ComoDataCenter: Zentrale Datenspeicherung von Produktionsdaten und Integration in übergeordnete Systeme

CoMoDataCenter ist das zentrale System, in dem alle Daten von ComoNeo und CoMo Injection zusammengeführt werden. Es erfasst prozess- und qualitätsbezogene Produktionsdaten sowohl aus aktiven wie auch abgeschlossenen Aufträgen in einer Datenbank

Mit dem Schwerpunkt auf der Erzeugung der bestmöglichen Transparenz bringt Kistler das ComoDataCenter (CDC) als Erweiterung zum ComoNeo. Mit den bewährten Features von CDC wird die Vernetzung von Daten einfacher und die Rückverfolgbarkeit der Teilequalität erleichtert. Mit dieser Neuerung sind ComoNeo und CoMo Injection ab sofort durch eine gemeinsame Datenbank verbunden. Ein weiteres Highlight ist die Integration des kompletten Werkzeugmanagements im CDC. Die Einstellungen können zentral gespeichert werden, wodurch die Werkzeugeinstellungen von ComoNeo und CoMo Injection via CDC auf andere Anlagen transferiert werden können.

Datenvernetzung leicht gemacht

Bei grundlegenden Entscheidungen spielen Produktionsdaten eine wichtige Rolle. Die Datengenerierung auf unterschiedlichen Ebenen ist hier jedoch nicht ausreichend. Dem Benutzer muss es möglich sein, die Daten für künftige Analysen zusammen zu bringen. Aus diesem Grund ist eine Datenvernetzung wichtig.

Auch die Einbindung in übergeordnete Systeme wie ERP oder MES-Systeme ist vorgesehen: Das CDC fungiert als einfache Schnittstelle zwischen dem Prozess und übergeordneten Systemen – mit dem Vorteil, dass alle Daten problemlos mit anderen Systemen im Unternehmen vernetzbar sind. Darüber hinaus wurden die CDC Benutzeroberfläche und die bewährte ComoNeo Oberfläche vereinheitlicht. Der Benutzer bekommt schnell einen Überblick über die Produktionseffizienz aller angeschlossenen ComoNeo und CoMo Injection Systeme.

Kontakt
Vorteile

Zentrale Datenablage aller aufgezeichneten Prozessdaten

Schnelle Detektion von Prozessschwankungen

Detaillierte Analysemöglichkeiten und Statistische Auswertungen über alle historischen und laufenden Produktionen

Ablage und Verwaltung aller Werkzeugeinstellungen

Intergration in übergeordnete Systeme