KiBox® To Go

Motorenindizierung mit Kistler KiBox® – flexibles Indiziersystem für Fahrzeug und Prüfstand

Die Entwicklung fortschrittlicher Motorentechnologien ist ohne die Messung und Beurteilung der komplexen und hochdynamischen Abläufe im Brennraum nicht mehr realisierbar. Entwickler müssen schnell reagieren und im Rahmen der Motorenabstimmung oder Fehlersuche die Prüfstands-ergebnisse unkompliziert in Testfahrten abgleichen können. Applikationsingenieure wiederum fordern für den Einsatz im Fahrzeug ein Werkzeug, das sie vor, während und nach der Messfahrt mit hoher Funktionalität und Rechnerleistung unterstützt.

Verbrennungsanalyse mit Kistler KiBox

Die KiBox ist ein vollständiges System zur Verbrennungsanalyse – von der Datenerfassung bis hin zur Auswertung. Sie liefert detaillierte Informationen zur Qualität der Verbrennung in den einzelnen Zylindern und macht alle für die Motorenentwicklung relevanten Kenndaten in Echtzeit verfügbar – synchronisiert mit anderen Messdaten und ECU-Steuergrößen. Die KiBox richtet sich an Anwender, die Informationen zur Verbrennung , Ansteuerung der Einspritzventile und Zündung benötigen, kann aber auch als autarkes Standardsystem zur Motorenindizierung im Fahrzeug oder am Prüfstand eingesetzt werden.

Kistler KiBox Key-Features auf einen Blick

  • Indiziersystem speziell für mobile Anwendungen im Fahrzeug
  • Schnelle Messbereitschaft und einfache Bedienbarkeit
  • CrankSmart: Ermöglicht hochgenaue Indiziermessungen auch bei Verwendung des motoreigenen KW-Signals (Hall / Induktiv )
  • Einfache Integration (Steuerung und Resultatsübergabe) in INCA sowie gängige Automatisierungssysteme (Puma, Stars, etc.)
  • Performante Echtzeitberechnung und Visualisierung von allen gängigen sowie anwenderprogrammierbaren Indiziergrößen
  • Kanalerweiterung durch Kaskadierung zweier Systeme
  • Funktionsumfang eines Standardindiziersystems erweitert um wertvolle Expertenfunktionen
  • Standalone-Betrieb ohne PC möglich (Stream, CAN-Ausgabe)
  • Offen dokumentierte Remote-API-Schnittstelle sowie das Messdatenformat *.open
  • Planungssicher dank kostenloser Softwareupdates und -upgrades

Komplette Indiziermesstechnik im Fahrzeugeinsatz: Zylinderdrucksensoren und Kistler KiBox

Indizierung in den Entwicklungsfeldern Applikation, Thermodynamik und Mechanik

Die KiBox versorgt Anwender mit wichtigen Informationen über die Verbrennung sowie Ansteuerung der Einspritzventile bzw. der Zündung – beispielsweise für die Kennfeldoptimierung mit dem ECU-Applikationssystem. Die Datenverarbeitung und -darstellung kann dann z. B. in der gewohnten INCA-Umgebung erfolgen. Am Motorenprüfstand hilft die KiBox bei thermodynamischen Untersuchungen, der Grundkalibrierung der Motorsteuerung sowie bei der Abstimmung der Klopfregelung/-erkennung. Als Überwachungssystem eingesetzt, detektiert sie Grenzwertverletzungen, informiert das Automatisierungssystem darüber und speichert die Rohdaten mit Vor- und Nachgeschichte dazu ab.

On-Board-System für den mobilen Einsatz

Mit ihrer Kompaktheit, ihrem modularen Fahrzeugzubehör und den Sensoranschlüssen auf der Fronseite ist die KiBox ideal aufgestellt für den mobilen Einsatz. Sämtliche Messparameter lassen sich über eine klar strukturierte, intuitive Bedienoberfläche konfigurieren.

PiezoSmart® Unterstützung

Die KiBox unterstützt Sensoren mit automatischer Sensoridentifikation (PiezoSmart®). Die Signale werden mittels elektronischem Datenblatt (TEDS) automatisch parametriert, die Sensorlaufzeit erfasst und zur Diagnose abgelegt.

CrankSmart® für eine optimale Datenqualität

Um die Qualität der Messdaten bei der Fahrzeugindizierung im transienten Motorbetrieb und unter starken Drehschwingungen zu optimieren, entwickelten Kistler Experten gemeinsam mit dem FKFS (Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart) das innovative und zeitsparende Verfahren CrankSmart®. So kommt die Kistler KiBox mit dem fahrzeugeigenen Kurbelwinkelsensor aus, falls die Montage eines hochaufgelösten optischen Gebers erschwert ist.

Kompatibilität dank flexibler Schnittstellen

Messungen und Auswertungen mit der KiBox sind einfach konfigurierbar und können so schnell an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Dank einer universellen Prüfstands-Schnittstelle kann die KiBox in gängige Automatisierungssysteme wie z. B. Morphee, Puma oder Stars integriert werden.

Kanalerweiterung

Die KiBox unterstützt virtuelle Kanäle und bietet damit eine hohe Anzahl verfügbarer Kanäle. Somit können gemultiplexte Zünd- oder Einspritzsignale von mehreren Zylindern an einen Stromzangeneingang angeschlossen und daraus Zünd- beziehungsweise Einspritz-Timing-Berechnungen für alle Zylinder durchgeführt werden.

Bei Notwendigkeit von mehr physikalischen Kanälen können zwei KiBox Systeme kaskadiert und somit die Kanalzahl verdoppelt werden (Zusatzhardware 2633A…erforderlich). Beide Geräte erscheinen dann in der Bediensoftware als ein System.

Benutzerspezifische Berechnungen

Mit Hilfe der User-Formel können individuelle Echtzeitberechnungen einfach in das System integriert werden. Hierfür steht ein Programmcode-Editor (für Matlab-Syntax-ähnlichen Quellcode) zur Verfügung. Eine Import-/Export-Funktion erleichtert das Handling für den Austausch mit Kollegen.

Im Downloadbereich rechts können einige Beispiele sowie nützliche erweiterte Berechnungen heruntergeladen werden. Dieser Service ist für Sie kostenlos und wird kontinuierlich erweitert.

Bei Bedarf unterstützen wir Sie im Rahmen unseres KiBox Serviceprogramms bei der Entwicklung eigener Algorithmen oder Programmcodes. Bitte kontaktieren Sie hierzu Ihren Kistler-Ansprechpartner.


Hier finden Sie weiterführende Dokumente wie Datenblätter und Betriebsanleitungen zur Kistler KiBox.

Kontakt
Reinhold Dolt
Sales Representative
Reinhold Dolt
Benefits

Maximierung der Motoreneffizienz

Aufdecken von Potenzial für Ressourceneinsparungen

Präzise Echtzeitberechnung von Indizierkennwerten

Lückenlose Grenzwertüberwachung mit Datensicherung

Früherkennung von Fehlern

Services

Our experts are happy to assist and advise.

Präzise Messungen, ein ganzes Sensorleben lang.

Anwendungsorientiertes Know-how – von Anfang an.