Kistler präsentiert Komplettlösungen und Services für Weigh In Motion

Winterthur, 16. Februar 2018 – Auf der diesjährigen Intertraffic in Amsterdam (20.-23. März 2018) stellt die Kistler Gruppe ihre umfassenden KiTraffic Weigh In Motion (WIM) Lösungen vor, die Straßenbesitzer und Straßenverkehrsbehörden bei der Überwachung der Einhaltung von Gewichtsvorschriften und bei gewichtsbasierten Mautsystemen unterstützen. Das erweiterte Service-Paket erleichtert eine ganze Reihe von Anwendungen und sorgt für beste Leistungen während der gesamten Lebensdauer des Systems. 

Das zunehmende Verkehrsaufkommen und mehr Schwerlastfahrzeuge beanspruchen Straßen und Infrastruktur weltweit. Da die Straßenschäden mit zunehmender Achsenlast exponentiell zunehmen, sind gewissenhafte Kontrollen der Straßennutzung durch Straßenbesitzer und -betreiber unerlässlich. Die fortschrittlichen und dauerhaften WIM-Lösungen von Kistler sammeln und verarbeiten automatisch die Verkehrsdaten, ohne dabei in den Verkehrsfluss einzugreifen. Dies sorgt für eine verlässliche Grundlage zur Einhaltung der Gewichtsvorschriften für überladene Fahrzeuge, für die Berechnung der Mautgebühren und die Festlegung der Wartungsintervalle. Der Schweizer Messspezialist bietet nun zudem auf die jeweiligen Kundenwünsche zugeschnittene WIM-Services, wie Straßenanalyse und Kalibrierung.  

Umfassende WIM-Lösungen – von einem Anbieter

KiTraffic Plus ist eine neue WIM-Lösung für die automatisierte Gewichtsüberwachung. Die Anwendungen umfassen Systeme zur automatischen Fahrzeugerfassung bei Überschreitung der Gewichtsvorschriften oder zur gewichtsabhängigen Mautabgabe. Mit den Lineas Quarz-Sensoren misst KiTraffic Plus die Fahrzeuggewichte bei verschiedenen Geschwindigkeiten und auf einer nahezu unbegrenzten Zahl an Fahrspuren. Das offene und skalierbare System operiert mit zwei bis acht Sensoren pro Fahrspur. KiTraffic Plus ist eine flexible und erweiterbare Lösung, die etwa mit Kamerasystemen zur Fahrzeugerkennung kombiniert werden kann. Die Daten werden direkt am Straßenrand verarbeitet. Die Ergebnisse und Analysen sind über webbasierte HMI- oder ein maschinenlesbares REST API in Echtzeit verfügbar.

Das weltweit erste WIM-System basierend auf unter der Straßenoberfläche eingebauten Quarz-Sensoren

KiTraffic Statistics ist eine kompakte und kosteneffiziente WIM-Lösung, die neu entwickelte Sensoren und vorverdrahtete Komponenten für eine rasche und einfache Installation umfasst. Deren Lineas Compact-Quarz-Sensoren sind direkt in der Straße 25 mm unterhalb der Oberfläche verbaut und mit einer Vergussmasse abgedeckt, die eine lange Lebensdauer des Sensors garantiert und zugleich genaue Daten für die Verkehrsüberwachung liefert. KiTraffic Statistics bietet dieselben Vorteile wie KiTraffic Plus – Robustheit und Flexibilität – jedoch bei einem reduzierten Funktionsumfang. Dieses System ist ideal für Kunden geeignet, die statistische Daten über die Straßennutzung benötigen. Das System bietet verlässliche und kostengünstige Weigh In Motion -Funktionen.

Neue Beratungsangebote erweitern den Kundenservice

Die Kistler Group verfügt nun auch über zwei neue Beratungsangebote für WIM-Anwendungen. Vor der Montage eines neuen WIM-Systems hilft die Straßenanalyse („Road analysis“) von Kistler dabei, die ideale Position für die Sensoren zu bestimmen. Diese ist von entscheidender Bedeutung, da die Zuverlässigkeit der Messungen und die Lebensdauer der Sensoren von der Straßenqualität abhängen. Zudem hilft dieser Prozess bei der Einschätzung der Messgenauigkeit. Die Kalibrierungs-Services der erfahrenen Ingenieure von Kistler sind darüber hinaus sowohl aus der Entfernung (über Internet oder Telefon) als auch vor Ort verfügbar. Dies garantiert genaue Messungen für die gesamte Lebensdauer des WIM-Systems.

Die Kistler Gruppe freut sich, Sie auf der Intertraffic Amsterdam 2018 (Halle 10, Stand 315) bei einer Live-Vorführung der erweiterten KiTraffic WIM-Lösungen und Angebote begrüßen zu dürfen. Neben den WIM-Lösungen verfügt Kistler jetzt auch über ein breites Angebot an Sensoren zur Geschwindigkeitsüberwachung und Systemen für statische und mobile Anwendungen.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.kistler.com/wim

Medienkontakt:
David Stucki
Divisional Marketing Manager ST
Phone: +41 52 2241 258
Email: david.stucki@kistler.com

Mediakit

Kistler Portrait mit Logo für einen schnellen Überblick: Kistler Mediakit.zip

19.06.2018
Kistler führt den weltweit ersten Hochtemperatur-Beschleunigungssensor für den Dauerbetrieb bis 700° C zur...
11.06.2018
Die Schweizer Messtechnikexperten geben das höchste Investitionsbudget für Forschung und Entwicklung der...
09.05.2018
Auf der Sensor + Test 2018 präsentiert Kistler einen wichtigen Meilenstein: das neue Datenerfassungssystem...
08.05.2018
Auf der Stanztec 2018 (19. – 21. Juni in Pforzheim) präsentiert die Kistler Gruppe Sensorik, Mess- und...
03.05.2018
Auf der Automatica 2018 in München (19. – 22. Juni 2018) zeigt die Kistler Gruppe vielfältige Möglichkeiten,...
24.04.2018
Auf der Control 2018 zeigt die Kistler Gruppe ihr erweitertes Portfolio an industriellen Prüfsystemen zur...
12.04.2018
Der Weltmarktführer in Messtechnik unterstützt die Leidenschaft für Innovation und Technologie durch eine...
06.03.2018
Auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control 2018 zeigt die Kistler Gruppe ihr erweitertes Portfolio...
16.02.2018
Auf der Intertraffic 2018 stellt die Kistler Gruppe ihre umfassenden KiTraffic Weigh In Motion (WIM) Lösungen...
15.02.2018
At NPE 2018 in Orlando, Florida, the Kistler Group will demonstrate a wide range of modular functionalities...
31.01.2018
Das neue KiSprint stellt Trainern und Athleten ein effizientes Mittel zur Verfügung, um unter...
24.01.2018
Kistler verzeichnete 2017 ein Wachstum von 18 %. Fokusthema für 2018: die digitale Transformation.
23.01.2018
Overcoming the complexities of RTM – with Kistler
12.10.2017
Auf der SPS IPC Drives 2017 stellt Kistler den weltweit ersten digitalen Ladungsverstärker vor.
09.10.2017
Das Messwerterfassungsgerät Kistler Typ 5074A ist ein Durchbruch in der Ladungsverstärker-Technologie für die...
06.10.2017
Ob Hybridantrieb oder Elektrofahrzeug: Wer etwas verändern will, muss messen und verstehen.
27.09.2017
Unsere Experten präsentieren Ihnen Messtechnologien von Kistler für anspruchsvolle Raumfahrtanwendungen.
05.09.2017
Kistler zeigt auf der Fachmesse Fakuma 2017 in Friedrichshafen vom 17. bis 21. Oktober die neuen Funktionen...
31.08.2017
Die Kistler Gruppe präsentiert die gesamte Bandbreite ihrer Lösungen zur integrierten Qualitätssicherung
25.08.2017
Kistler übernimmt per heute die Vester Elektronik GmbH (DE), die sich erfolgreich auf die Schwerpunkte...
11.08.2017
Mit Hilfe von Kistler Radkraftsystemen erhält der Automobilhersteller nun reale Daten zur exakten...
11.07.2017
Kistler übernimmt die IOS GmbH (DE), Anbieter von Manufacturing Execution Systems (MES).
06.07.2017
Per 5. Juli gehört die in Tettnang ansässige eso GmbH (DE) zur Kistler Gruppe.
20.06.2017
Einbindung in übergeordnete MES-Systeme für perfekt synchronisierte Produktionsdaten.
02.05.2017
Kistler präsentiert neue Messausrüstung für anspruchsvolle Fahrzeugtest-Anwendungen
25.04.2017
Zur Moulding Expo 2017 zeigen wir, wie einfach es ist, die zur Qualitätssicherung erforderliche Messtechnik in...
12.04.2017
Auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control zeigt die Kistler Gruppe mobile Prüfsysteme der Marke...
12.04.2017
Neuer Labor-Ladungsverstärker LabAmp 5167A für die Zerspankraftmessung
11.04.2017
Messausrüstung für anspruchsvolle T&M Anwendungen
01.02.2017
Die Kistler Gruppe wächst stetig und investiert weltweit in hochkarätige Fachkräfte.
17.01.2017
Olympiasieger Anthony Ervin und Kistler schreiben gemeinsam eine Erfolgsgeschichte.
02.12.2016
Mit dem vermutlich grössten Stelleninserat der Schweiz sucht Kistler nach über 40 Spezialisten.
27.10.2016
An der diesjährigen SPS IPC Drives vom 22. bis 24. November in Nürnberg präsentiert Kistler erstmals...
21.10.2016
Kistler steigert die Effizienz und Zuverlässigkeit von maritimen und stationären Großmotoren durch die...
10.10.2016
Mit dem NCFE-Fügemodul erweitert Kistler sein Portfolio elektromechanischer Fügemodule.
30.09.2016
Die Kistler Gruppe verzeichnet per Ende August 2016 einen Auftragseingang von 233.3 Millionen Schweizer...
07.09.2016
An der diesjährigen K-Messe vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf präsentiert Kistler aktuelle...
30.08.2016
An der diesjährigen Motek vom 10. bis 13. Oktober in Stuttgart stellt Kistler die neuen Fügemodule NCFE und...
12.07.2016
Der Kistler Sensor Typ Correvit® SFII misst den neuen Weltrekord für die schnellste 0-100 km/h.
12.05.2016
Schraubtechnologie ergänzt das industrielle Anwendungsportfolio.
27.04.2016
Nach langer Phase der Planung, Vorbereitung und Umsetzung bezieht die Kistler Instrumente GmbH ihren neuen...
12.02.2016
Kistler Lorch GmbH für herausragende Arbeitgeberqualitäten geehrt
02.02.2016
Kistler wächst auch 2015 und der Ausbau in Deutschland verläuft nach Plan.
28.01.2016
Präzise Radkraftmessungen mit minimalem Konfigurationsaufwand
26.11.2015
Mehr Flexibilität und Zuverlässigkeit bei der Verbrennungsanalyse
02.11.2015
Neuer piezoresistiver Sensor mit Temperaturfühler und integrierter Signalaufbereitung.
27.10.2015
Maximale Flexibilität bei Produktprüfung und -entwicklung mit Kistler
16.10.2015
Kistlers NCFR Fügemodul überzeugt in der Kategorie Handhabung und Montage
05.10.2015
Der Massstab für 100 % Kontrolle bei linearen Fügeprozessen mit rotierendem Anteil
18.09.2015
Kistler Gruppe: nachhaltige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit.
15.09.2015
Schnelle Analyse von Leistung und Kraft mit Kistler MARS 2.1.
03.09.2015
Major-Update für Kistlers mobiles Motorenindiziersystem.
01.09.2015
Neue Massstäbe in der automatisierten Prozessüberwachung beim Spritzgiessen.
25.08.2015
Kistler präsentiert an der Motek 2015 drei aktuelle Produktneuheiten
29.06.2015
Kistler Automotive GmbH als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.
26.06.2015
Kistler mit ASCO-Award Gold für die beste Unternehmenstransformation der Schweiz ausgezeichnet.
26.06.2015
Die Software für Kistler Kraftmessplatten bietet zahlreiche Neuerungen für die Leistungsdiagnostik in Sport...
Kontakt