Kistler auf der SPS/IPC/DRIVES 2012 in Nürnberg: 100 % Qualität durch Drehmomentmessung in Produktprüfung und Prüfstandstechnik

Kistler präsentiert auf der Fachmesse SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg (24. bis 26. November 2012) am Stand 4A-451 in Halle 4A sowohl Neuheiten in seinem Programm an Drehmoment-Messtechnik zur Produktprüfung als auch Beispiele seiner Prüfstandstechnik für Motoren, Getriebe, Pumpen und Verdichter.

 

Neu: Drehmoment-Messflansch KiTorq jetzt mit erweitertem Messbereichsspektrum

Der Drehmoment-Messflansch KiTorq System verschafft Prüfstandsbetreibern durch die bauliche Trennung von Messkörper und Auswerteeinheit und durch modulare Kombinierbarkeit bei höchster Messgenauigkeit eine bisher nicht gekannte Flexibilität in der Drehmomentmessung.

Das System besteht aus einem Messkörper (Rotor) Typ 4550A… und einer Auswerteeinheit (Stator) Typ 4541A…. Der Rotor besitzt ein Standard-Flanschbild gemäss DIN ISO 7646 für Getriebeflansche, passt sich somit in alle gängigen Prüfstandsumgebungen ein und deckt ab Ende 2012 mit sieben Baugrössen das gängige Messbereichsspektrum von 100 … 5 000 N∙m ab. Die neuen Baugrössen 100, 200 und 5 000 N∙m komplettieren das Portfolio für Prüfstände von Verbrennungs- und Elektromotoren, Getriebe und Antriebsstränge.

Rotoren verschiedener Baugrössen lassen sich mit demselben ringlosen Stator kombinieren, was besonders montagefreundlich ist und den Einsatz verschiedener Prüfkörper ohne den kompletten Umbau der Prüfeinrichtung ermöglicht. Die Auslegung mit ringlosem Stator beschleunigt die Montage, schützt vor Beschädigung bei Montagevorgängen und erleichtert die Sichtkontrolle im Prüfbetrieb.

Als System bietet der KiTorq mit einer voll digitalen Übertragung, einer Genauigkeit von 0,05 % sowie einer Signalbandbreite bis 10 kHz höchste Dynamik und Präzision. Eine Drehzahlmessung mit 60 Impulsen pro Umdrehung ist bereits im Standard integriert.

Der Stator liefert Frequenzsignale sowie analoge und digitale Signale. Alle Signalausgänge lassen sich über RS-232 oder USB frei skalieren. Je nach Prüfaufgabe kann der Anwender unabhängig vom ursprünglichen Nenndrehmoment des Rotors entscheiden, in welchem Messbereich das volle Ausgangssignal verfügbar sein soll. Ebenso lassen sich an jedem Ausgang bis zu einer Spreizung von 1:10 frei wählbar zweite Messbereiche definieren und ausgeben. Für die konfigurierbaren Ausgangs¬signale des KiTorq Systems stehen mehrere Kalibrieroptionen bereit. Beim Tausch eines einzelnen Rotors oder Stators lassen sich die fiktiven Kalibrierwerte errechnen, was dem Anwender ein erneutes Rekalibrieren beim Hersteller erspart.

Der solide Messflansch ist äusserst robust gestaltet und arbeitet durch die berührungslose Signalübertragung wartungsfrei. Er ist nach EN 60068-2-27 auf mechanischen Schock, nach EN 60068-2-6 auf Schwingbeanspruchung in drei Richtungen und nach EN 61326-1 auf Störfestigkeit geprüft. Der neue Messflansch ist prädestiniert für den Einsatz in Prüfständen für Elektro- und Verbrennungsmotoren, Getriebe, Pumpen und Verdichter in Automobil- und Energietechnik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizin- und Verfahrenstechnik.

Neu: KiTorq mit Feldbus-Schnittstellen

Erstmals präsentiert Kistler auf der SPS/IPC/DRIVES 2012 seinen neuen KiTorq Stator Typ 4542A mit Schnittstellen für Feldbus und Industrial Ethernet zusätzlich zu den bekannten Analog/Frequenz-, USB- und RS-232-Schnittstellen. Der Stator ist voll kompatibel zu allen KiTorq Rotoren Typ 4550A. Damit kann das KiTorq System nun direkt in die Anlagensteuerung integriert werden. Zur Markteinführung stehen die Feldbus-Schnittstellen Profinet, Profibus und CANopen zur Verfügung. Je nach Kundenbedarf werden in Zukunft weitere Schnittstellen realisiert.

Bei geringem Mehrpreis gegenüber dem bisher verfügbaren Typ 4541A… bietet er durch die Feldbusschnittstellen eine direkte Integration in die Prüfstandsumgebung des Kunden. Dies spart Zeit bei der Installation und Investitionen in teure Zusatzgeräte zur Erfassung und Auswertung von Messdaten.

Der Stator ist je Schnittstelle offiziell zertifiziert. Neben den digitalen Schnittstellen besitzt er weiterhin einen analogen Ausgang zur Fehlerdiagnostik und zur externen Überwachung der Messdaten. Er ist einzeln oder – in Verbindung mit einem KiTorq Rotor Typ 4550A… – als komplettes Messsystem erhältlich.

Neben den Messflanschen bietet Kistler ein breites Programm weiterer Drehmomentsensoren: DMS-Sensoren messen Drehmomente an rotierenden Wellen zwischen 0,2 und 20 000 N∙m. Piezoelektrische Sensoren bestimmen Reaktionsmomente von 0,1 bis 1 000 N∙m in der Produktprüfung. Darüber hinaus führt Kistler auch 2-Komponenten-Sensoren für Zug-/Druckkraft und Reaktionsmoment im Portfolio.

Prüfstandssysteme für Elektromotoren und Getriebe in Entwicklung, Fertigung und Qualitätssicherung

Mit dem Auftritt auf der SPS/IPC/DRIVES 2012 unterstreicht Kistler auch seine Kompetenz in der Prüfstandstechnik für Motoren und Antriebe sowie für Getriebe, Pumpen und andere angetriebene Komponenten. Hauptprodukte sind Elektromotorenprüfstände mit und ohne Belastung für Entwicklung und Labor, Generatorprüfstände für die Entwicklung, Dauerlaufprüfstände für elektrische Antriebe und Generatoren, Messantriebe für die Reibwertermittlung an rotierenden oder drehbaren Komponenten sowie Prüfstationen für die Serienkontrolle.

Das Portfolio von Kistler rund um die Prüfstands Technik reicht von mechanischen Komponenten wie Antriebs- und Messaufbauten mit Drehmomentsensoren über Kompaktprüfstände mit Drehmoment-Drehzahl-Messung und manueller oder externer Steuerung bis hin zur vollautomatisierten Komplettlösungen zur Analyse und Dokumentation elektrischer Antriebssysteme. Im Vordergrund stehen Prüfstandslösungen für Elektromobilität (EV/HEV) und die Zertifizierung von Energieeffizienzklassen entlang der weltweiten MEPS Initiative (IE1-IE3).

Die Auswahl verschiedener mechanischer und messtechnischer Komponenten ergibt das für jede Messaufgabe optimale Prüfstandssystem. Mit skalierbaren Ausstattungsmerkmalen wie Hubtischen, justierbaren Prüflingsaufnahmen, integrierten Drehmoment-Kalibriervorrichtungen, Getriebestufen zur Drehmoment- und Drehzahlanpassung, Klimakammern und Schallschutzhauben konzipiert und realisiert Kistler kundenindividuell massgeschneiderte Prüfstandslösungen.

Live in Aktion auf der SPS/IPC/DRIVES 2012 zeigt Kistler einen Drehmoment-Prüfstand mit dem Drehmoment-Messflansch KiTorq System als Kernkomponente. Er ist für Elektromotoren in verschiedenen Prüfsituationen vorgesehen. Dazu zählen die Prüfung und Optimierung des Wirkungsgrades in der Entwicklung, die Ermittlung der Energieeffizienzklasse, die Bestimmung der Kennlinie sowie Erwärmungsprüfungen und viele andere Mess- und Prüfaufgaben.

Kistler auf der SPS/IPC/DRIVES 2012: Halle 4A, Stand 451

Mediakit

Kistler Portrait mit Logo für einen schnellen Überblick: Kistler Mediakit.zip

12.10.2017
Auf der SPS IPC Drives 2017 stellt Kistler den weltweit ersten digitalen Ladungsverstärker vor.
09.10.2017
Das Messwerterfassungsgerät Kistler Typ 5074A ist ein Durchbruch in der Ladungsverstärker-Technologie für die...
06.10.2017
Ob Hybridantrieb oder Elektrofahrzeug: Wer etwas verändern will, muss messen und verstehen.
27.09.2017
Unsere Experten präsentieren Ihnen Messtechnologien von Kistler für anspruchsvolle Raumfahrtanwendungen.
05.09.2017
Kistler zeigt auf der Fachmesse Fakuma 2017 in Friedrichshafen vom 17. bis 21. Oktober die neuen Funktionen...
31.08.2017
Die Kistler Gruppe präsentiert die gesamte Bandbreite ihrer Lösungen zur integrierten Qualitätssicherung
25.08.2017
Kistler übernimmt per heute die Vester Elektronik GmbH (DE), die sich erfolgreich auf die Schwerpunkte...
11.08.2017
Mit Hilfe von Kistler Radkraftsystemen erhält der Automobilhersteller nun reale Daten zur exakten...
11.07.2017
Kistler übernimmt die IOS GmbH (DE), Anbieter von Manufacturing Execution Systems (MES).
06.07.2017
Per 5. Juli gehört die in Tettnang ansässige eso GmbH (DE) zur Kistler Gruppe.
20.06.2017
Einbindung in übergeordnete MES-Systeme für perfekt synchronisierte Produktionsdaten.
02.05.2017
Kistler präsentiert neue Messausrüstung für anspruchsvolle Fahrzeugtest-Anwendungen
25.04.2017
Zur Moulding Expo 2017 zeigen wir, wie einfach es ist, die zur Qualitätssicherung erforderliche Messtechnik in...
12.04.2017
Auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control zeigt die Kistler Gruppe mobile Prüfsysteme der Marke...
12.04.2017
Neuer Labor-Ladungsverstärker LabAmp 5167A für die Zerspankraftmessung
11.04.2017
Messausrüstung für anspruchsvolle T&M Anwendungen
01.02.2017
Die Kistler Gruppe wächst stetig und investiert weltweit in hochkarätige Fachkräfte.
17.01.2017
Olympiasieger Anthony Ervin und Kistler schreiben gemeinsam eine Erfolgsgeschichte.
02.12.2016
Mit dem vermutlich grössten Stelleninserat der Schweiz sucht Kistler nach über 40 Spezialisten.
27.10.2016
An der diesjährigen SPS IPC Drives vom 22. bis 24. November in Nürnberg präsentiert Kistler erstmals...
21.10.2016
Kistler steigert die Effizienz und Zuverlässigkeit von maritimen und stationären Großmotoren durch die...
10.10.2016
Mit dem NCFE-Fügemodul erweitert Kistler sein Portfolio elektromechanischer Fügemodule.
30.09.2016
Die Kistler Gruppe verzeichnet per Ende August 2016 einen Auftragseingang von 233.3 Millionen Schweizer...
07.09.2016
An der diesjährigen K-Messe vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf präsentiert Kistler aktuelle...
30.08.2016
An der diesjährigen Motek vom 10. bis 13. Oktober in Stuttgart stellt Kistler die neuen Fügemodule NCFE und...
12.07.2016
Der Kistler Sensor Typ Correvit® SFII misst den neuen Weltrekord für die schnellste 0-100 km/h.
12.05.2016
Schraubtechnologie ergänzt das industrielle Anwendungsportfolio.
27.04.2016
Nach langer Phase der Planung, Vorbereitung und Umsetzung bezieht die Kistler Instrumente GmbH ihren neuen...
12.02.2016
Kistler Lorch GmbH für herausragende Arbeitgeberqualitäten geehrt
02.02.2016
Kistler wächst auch 2015 und der Ausbau in Deutschland verläuft nach Plan.
28.01.2016
Präzise Radkraftmessungen mit minimalem Konfigurationsaufwand
26.11.2015
Mehr Flexibilität und Zuverlässigkeit bei der Verbrennungsanalyse
02.11.2015
Neuer piezoresistiver Sensor mit Temperaturfühler und integrierter Signalaufbereitung.
27.10.2015
Maximale Flexibilität bei Produktprüfung und -entwicklung mit Kistler
16.10.2015
Kistlers NCFR Fügemodul überzeugt in der Kategorie Handhabung und Montage
05.10.2015
Der Massstab für 100 % Kontrolle bei linearen Fügeprozessen mit rotierendem Anteil
18.09.2015
Kistler Gruppe: nachhaltige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit.
15.09.2015
Schnelle Analyse von Leistung und Kraft mit Kistler MARS 2.1.
03.09.2015
Major-Update für Kistlers mobiles Motorenindiziersystem.
01.09.2015
Neue Massstäbe in der automatisierten Prozessüberwachung beim Spritzgiessen.
25.08.2015
Kistler präsentiert an der Motek 2015 drei aktuelle Produktneuheiten
29.06.2015
Kistler Automotive GmbH als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.
26.06.2015
Kistler mit ASCO-Award Gold für die beste Unternehmenstransformation der Schweiz ausgezeichnet.
26.06.2015
Die Software für Kistler Kraftmessplatten bietet zahlreiche Neuerungen für die Leistungsdiagnostik in Sport...