«Das Fügemodul NCFR» von Kistler

Stuttgart, 5. Oktober 2015 – Mit dem neuen Fügemodul NCFR stellt Kistler auf der Motek 2015 ein System vor, das neben dem klassischen, linearen Fügeprozess neu auch sequenziell oder sogar gleichzeitig eine Drehbewegung des Stössels durchführen kann. Diese Bewegungen werden durch integrierte Sensorik am NCFügemodul überwacht und gesteuert.

Die elektromechanischen NC-Fügesysteme von Kistler sind abgestimmte Systeme mit integrierter Kraftsensorik und leistungsfähiger Kraft-Weg-Auswertung zur lückenlosen Prozessüberwachung und Dokumentation aller Mess- und Prozesswerte. Diese decken einen grossen Messbereich von
50 N bis 600 kN ab und kommen bei einer breiten Palette von Anwendungen zum Einsatz. Mit der Lancierung des neuen Fügemoduls NCFR hat Kistler die Familie der Fügemodule nun komplettiert: Denn mit dem neuartigen Modul können Fügeprozesse jetzt auch in Kombination mit Drehbewegungen
durchgeführt werden.

Dynamische Antriebstechnik und hochpräzise Sensorik
Das neue Fügemodul NCFR widerspiegelt den neusten Stand der Fügeprozesstechnologie: Dank der integrierten Hohlwellen-Servomotoren bietet das Modul kompakte Abmessungen und ein äusserst geringes Gewicht. Diese Konstruktion ermöglicht eine maximale Dynamik, die die Basis für eine markante Reduktion von Taktzeiten bildet. Für 100 % Qualität und Kontrolle sorgen integrierte Sensoren, die neben Kraft und Weg, auch Drehwinkel und Drehmoment der Rotation mit höchster Präzision kontinuierlich erfassen und bewerten. Der piezoelektrische Kraftsensor ermöglicht mit zwei vordefinierten Messbereichen eine hohe Auflösung, gleichzeitig bietet er eine hohe Überlastfähigkeit speziell auch im kleinen Messbereich.

Überwacht wird der Fügeprozess durch das maXYmos NC: Das über Feldbus angesteuerte Überwachungssystem bewertet und dokumentiert XY-Verläufe von Füge- und Einpressvorgängen in Verbindung mit dem Fügemodul NCFR und dem dazugehörigen Servoverstärker IndraDrive. Anhand der Form der Messkurven kann die Qualität eines einzelnen Fertigungsschrittes, einer Baugruppe oder des gesamten Produkts überwacht und gesteuert werden. Damit lassen sich optimale Zykluszeiten bei höchster Wiederholgenauigkeit realisieren. Stillstandzeiten werden minimiert, die Maschinenverfügbarkeit gesteigert und die gesamte Produktivität des Fertigungsprozesses erhöht.

Es handelt sich bei den NC-Fügesystemen mit NCFR um vollumfänglich getestete Systeme, die die Installation und das Handling deutlich vereinfachen: Die Programmierung des Ablaufs lässt sich spielend am PC oder am Touchpanel parametrieren. Mit dem Sequenzer Mode lassen sich
sogar komplexe Fügeprozesse einfach darstellen. Je nach Anforderung können zudem praktische Sequenzelemente, wie z.B. verschiedenste Motions, für die Bewegungen eingesetzt werden. Dadurch lassen sich Linear- und Drehbewegungen flexibel, schnell und einfach ohne Zwischenhalt
programmieren und über Ereignisse steuern.

Ein Modul mit vielen Vorteilen
Wie die gesamte Familie der NC-Fügemodule bietet auch das Fügemodul NCFR seinen Anwendern eine ganze Reihe von weiteren Vorteilen: So lassen sich dank der verwendeten Servoverstärker alle durchgeführten Verfahrbewegungen in der Montage und Produktprüfung hochpräzise regeln. Zudem können – aufgrund der möglichen Messbereichsumschaltung sämtlicher NCFügesysteme und der einfachen Messprogrammumschaltung – ganz unterschiedliche Bauteile auf ein und derselben Maschine hergestellt werden.

Weitere Vorteile kommen hinzu: Im Vergleich zu pneumatischen oder hydraulischen Verfahren verfügt das System über einen deutlich höheren Wirkungsgrad. Einsparpotenziale des elektrischen Verfahrens liegen bei 77 % im Vergleich zum hydraulischen und gegenüber dem pneumatischen
Verfahren bei 90 %. Aufgrund des niedrigen Wartungsaufwands der Systeme werden die so reduzierten Produktionskosten zusätzlich gesenkt. Darüber hinaus sorgt die einfache durchgängige Bedienphilosophie der maXYmos Familie für ein äusserst schnelles und komfortables Einrichten
sowie für ein einfaches Anpassen nach erfolgter Inbetriebnahme.

Wirtschaftlicher Betrieb im Zentrum
Alexander Müller, Produktmanager bei Kistler im Bereich NC-Fügesysteme, ist von der innovativen Neuentwicklung rundum überzeugt: "Dank höchster Flexibilität und Dynamik sowie einfacher Bedienung können komplexe Fügeprozesse schnell und effizient abgebildet werden. Somit wird eine
Steigerung der Anlagenauslastung erreicht und die Inbetriebnahme- und Einrichtphase minimiert. Zudem unterstützt das neue Fügemodul NCFR dank geringem Energieverbrauch die Automobilund Zuliefererindustrie dabei, die Energiekosten in der Serienproduktion zu verringern. Beide Faktoren
sind im Markt äussert gefragt. Denn sie bilden zusammen die wichtige Basis für eine nachhaltige Optimierung der Ressourcen und damit für einen wirtschaftlichen Betrieb auf lange Sicht."

Download Press Release PDF

Medien Kontakt

Simone Koch
Divisional Marketing Manager IPC
Phone +41 52 2241 802
Email: simone.koch@kistler.com

Leser Kontakt
Alexander Müller
Product Manager, NC Joining Systems
Phone +49 7172 184 176
Email: alexander.mueller@kistler.com

Mediakit

Kistler Portrait mit Logo für einen schnellen Überblick: Kistler Mediakit.zip

12.10.2017
Auf der SPS IPC Drives 2017 stellt Kistler den weltweit ersten digitalen Ladungsverstärker vor.
09.10.2017
Das Messwerterfassungsgerät Kistler Typ 5074A ist ein Durchbruch in der Ladungsverstärker-Technologie für die...
06.10.2017
Ob Hybridantrieb oder Elektrofahrzeug: Wer etwas verändern will, muss messen und verstehen.
27.09.2017
Unsere Experten präsentieren Ihnen Messtechnologien von Kistler für anspruchsvolle Raumfahrtanwendungen.
05.09.2017
Kistler zeigt auf der Fachmesse Fakuma 2017 in Friedrichshafen vom 17. bis 21. Oktober die neuen Funktionen...
31.08.2017
Die Kistler Gruppe präsentiert die gesamte Bandbreite ihrer Lösungen zur integrierten Qualitätssicherung
25.08.2017
Kistler übernimmt per heute die Vester Elektronik GmbH (DE), die sich erfolgreich auf die Schwerpunkte...
11.08.2017
Mit Hilfe von Kistler Radkraftsystemen erhält der Automobilhersteller nun reale Daten zur exakten...
11.07.2017
Kistler übernimmt die IOS GmbH (DE), Anbieter von Manufacturing Execution Systems (MES).
06.07.2017
Per 5. Juli gehört die in Tettnang ansässige eso GmbH (DE) zur Kistler Gruppe.
20.06.2017
Einbindung in übergeordnete MES-Systeme für perfekt synchronisierte Produktionsdaten.
02.05.2017
Kistler präsentiert neue Messausrüstung für anspruchsvolle Fahrzeugtest-Anwendungen
25.04.2017
Zur Moulding Expo 2017 zeigen wir, wie einfach es ist, die zur Qualitätssicherung erforderliche Messtechnik in...
12.04.2017
Auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control zeigt die Kistler Gruppe mobile Prüfsysteme der Marke...
12.04.2017
Neuer Labor-Ladungsverstärker LabAmp 5167A für die Zerspankraftmessung
11.04.2017
Messausrüstung für anspruchsvolle T&M Anwendungen
01.02.2017
Die Kistler Gruppe wächst stetig und investiert weltweit in hochkarätige Fachkräfte.
17.01.2017
Olympiasieger Anthony Ervin und Kistler schreiben gemeinsam eine Erfolgsgeschichte.
02.12.2016
Mit dem vermutlich grössten Stelleninserat der Schweiz sucht Kistler nach über 40 Spezialisten.
27.10.2016
An der diesjährigen SPS IPC Drives vom 22. bis 24. November in Nürnberg präsentiert Kistler erstmals...
21.10.2016
Kistler steigert die Effizienz und Zuverlässigkeit von maritimen und stationären Großmotoren durch die...
10.10.2016
Mit dem NCFE-Fügemodul erweitert Kistler sein Portfolio elektromechanischer Fügemodule.
30.09.2016
Die Kistler Gruppe verzeichnet per Ende August 2016 einen Auftragseingang von 233.3 Millionen Schweizer...
07.09.2016
An der diesjährigen K-Messe vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf präsentiert Kistler aktuelle...
30.08.2016
An der diesjährigen Motek vom 10. bis 13. Oktober in Stuttgart stellt Kistler die neuen Fügemodule NCFE und...
12.07.2016
Der Kistler Sensor Typ Correvit® SFII misst den neuen Weltrekord für die schnellste 0-100 km/h.
12.05.2016
Schraubtechnologie ergänzt das industrielle Anwendungsportfolio.
27.04.2016
Nach langer Phase der Planung, Vorbereitung und Umsetzung bezieht die Kistler Instrumente GmbH ihren neuen...
12.02.2016
Kistler Lorch GmbH für herausragende Arbeitgeberqualitäten geehrt
02.02.2016
Kistler wächst auch 2015 und der Ausbau in Deutschland verläuft nach Plan.
28.01.2016
Präzise Radkraftmessungen mit minimalem Konfigurationsaufwand
26.11.2015
Mehr Flexibilität und Zuverlässigkeit bei der Verbrennungsanalyse
02.11.2015
Neuer piezoresistiver Sensor mit Temperaturfühler und integrierter Signalaufbereitung.
27.10.2015
Maximale Flexibilität bei Produktprüfung und -entwicklung mit Kistler
16.10.2015
Kistlers NCFR Fügemodul überzeugt in der Kategorie Handhabung und Montage
05.10.2015
Der Massstab für 100 % Kontrolle bei linearen Fügeprozessen mit rotierendem Anteil
18.09.2015
Kistler Gruppe: nachhaltige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit.
15.09.2015
Schnelle Analyse von Leistung und Kraft mit Kistler MARS 2.1.
03.09.2015
Major-Update für Kistlers mobiles Motorenindiziersystem.
01.09.2015
Neue Massstäbe in der automatisierten Prozessüberwachung beim Spritzgiessen.
25.08.2015
Kistler präsentiert an der Motek 2015 drei aktuelle Produktneuheiten
29.06.2015
Kistler Automotive GmbH als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.
26.06.2015
Kistler mit ASCO-Award Gold für die beste Unternehmenstransformation der Schweiz ausgezeichnet.
26.06.2015
Die Software für Kistler Kraftmessplatten bietet zahlreiche Neuerungen für die Leistungsdiagnostik in Sport...