Vorausschauende Kunststoffverarbeitung: ComoNeoPREDICT bringt Intelligenz in die Maschine

ComoNeo von Kistler ist das führende Prozessüberwachungs- und regelungssystem für die intelligente Kunststoffverarbeitung. Nun steht mit ComoNeoPREDICT ein integriertes System zur Vorhersage der Bauteilqualität auf Basis der Werkzeuginnendruckmessung zur Verfügung. Dessen modellbasierter Ansatz ermöglich ein noch hochwertigeres Spritzgießen.

Dank Werkzeuginnendrucksensorik von Kistler und dem in die Spritzgießmaschine integrierten System ComoNeo ist es heute möglich, die Kunststoffverarbeitung nah an die Perfektion heranzuführen: Ausschuss und Pseudoscrap werden zuverlässig vermieden, der gesamte Spritzgießprozess lässt sich nachhaltig optimieren und die Gesamtanlageneffektivität steigt.

Mit dem Online-Qualitätsprognose-System ComoNeoPREDICT ist es nun möglich, Maschineneinstellungen so weit zu verbessern, dass ein Höchstmaß an Qualität, Zykluszeit und Prozesssicherheit erreicht wird. Auf Basis des Werkzeuginnendruckverlaufs ermittelt ComoNeoPREDICT im Voraus zuverlässige Aussagen über jedes gefertigte Bauteil.

Modellbasierte Prognose der Bauteileigenschaften

Wie funktioniert das System? Die Vorhersage der Bauteilqualität basiert auf Modellen, die eine Berechnung der Formteileigenschaften ermöglichen. Hierbei kommen moderne Algorithmen eines Supervised Machine Learnings auf der Basis von neuronalen Netzen zum Einsatz. Zunächst wird ein statistischer Versuchsplan (Design of Experiments – DoE) erstellt, der mit ComoNeo in der Maschine abgefahren wird: Aus den ermittelten Parametern wie Druck- und Temperaturverläufen sowie den gemessenen Qualitätsmerkmalen des Bauteils bildet ComoNeoPREDICT anschließend ein Prognosemodell, das als Referenz für die weiteren Durchläufe dient: Liegt ein Bauteil außerhalb der festgelegten Toleranzgrenzen, kann es automatisch separiert werden. Für die Erstellung von Versuchsplan und Prognosemodell steht dem Anwender eine spezielle PC-Software zur Verfügung.

Das neue ComoNeoPREDICT überzeugt mit einer Reihe von Vorteilen in der Anwendung:

  • Exakte Methode zur Ausschussseparierung dank lückenlosem Qualitätsprotokoll
  • Anwender erwirbt Know-how dank direkter Überwachung prognostizierter Qualitätsmerkmale
  • Minimaler Pseudoscrap
  • Einfache Festlegung von Toleranzen und Ausschusskriterien
  • Automatische Auswahl der relevanten Kurvenpunkte zur Berechnung
  • Bedienung der Software erfordert keine speziellen mathematischen oder statistischen Kenntnisse 
  • Kontinuierliche Verbesserung durch weiteres Training der Modelle

Dank der einheitlichen und dokumentierten Vorgehensweise lassen sich Versuche und Modellberechnungen personenunabhängig durchführen. Die Transparenz der Methode erhöht das Prozessverständnis für die Anwender zunehmend. Insbesondere Hersteller sensibler medizinisch-technischer Präzisionsteile und anderer hochwertiger, montagekritischer Bauteile profitieren von der neuen Funktion, die Nutzern die weitreichende Kontrolle aller Qualitätsmerkmale im Spritzgießprozess ermöglicht.

ComoNeo als Enabler einer smarten Produktion im Sinne von Industrie 4.0

ComoNeo ist der zentrale Baustein der digitalen Wertschöpfungskette, sowohl auf horizontaler Prozessebene im Shopfloor als auch auf vertikaler Ebene zu übergeordneten Systemen.

Auf Prozessebene ermöglicht ComoNeo mit seinen Features nicht nur eine werkzeuginnendruckbasierte Prozessüberwachung für den klassischen und den Mehrkomponenten-Spritzguß (ComoNeoMERGE), sondern auch ein werkzeuginnendruckbasiertes Umschalten der Spritzgießmaschine (ComoNeoSWITCH) sowie die Balancierung des Heißkanalregelsystems (ComoNeoMULTIFLOW).

Sämtliche mit ComoNeo erzeugten qualitätsrelevanten Prozess-Daten können mittels OPC UA an übergeordnete Systeme wie MES oder ERP-Systeme übergeben werden. Somit ist ComoNeo der Startpunkt für Ihre smarte Produktion.

Weitere interessante Artikel

Wie die Qualitätssicherung von Kistler Rasiergeräte besser macht.
Weiterlesen
Mit Vernetzung, intelligenter Software und digitalen Services in die Zukunft.
Weiterlesen
Kontakt
(max 25 Mb)