Kistler offers a broad portfolio of measurement technology for nuclear power plant monitoring.

Lösungen zur Überwachung von Atomkraftwerken

Atomenergie wurde erstmals 1948 eingesetzt, um eine Glühlampe zu betreiben. Heute stellen Atomkraftwerke etwa 14 Prozent des weltweiten Energieaufkommens bereit. Messtechnik von Kistler spielt in diesem Bereich eine große Rolle: Zum Beispiel liefern wir Sensoren zur Überwachung von strömungsinduzierten Vibrationen – sowohl in der Luft als auch in ruhendem oder unter Druck stehendem Wasser. Unsere installierten Lösungen finden sich unter anderem in Dampfgeneratoren, Kernen und Leitungen.

Einsatzbereite Systeme für Testanwendungen

Generell werden zur Überwachung von Atomkraftwerken dynamische Druck- und Kraftsensoren sowie (ggf. wasserfeste) Beschleunigungssensoren eingesetzt. Weitere Anwendungen sind die Überwachung von Rohrleitungssystemen auf Schwingungsgeschwindigkeit und Druck sowie das Loose Part Monitoring System (LPMS); Verschleißtests für Brennstab-Haltesysteme; Tests von Sicherheitsventilen; Kernschmelze-Falltests sowie regelmäßige Untersuchungen zur Vermeidung von Schwingungsermüdung an Druckwasserreaktoren.

Kontakt
Max 25 MB