WIM

Was ist WIM?

Mit dem Begriff „Weigh In Motion“ (auf Deutsch etwa: „Wägen in Bewegung“), abgekürzt WIM, bezeichnet man Systeme zur Erfassung des Gewichts von Fahrzeugen auf Straßen, insbesondere zur Bestimmung von deren Achslast. Durch eine Kombination von Kraftsensoren und Präsenzsensoren lassen sich Lasten selbst bei hohen Geschwindigkeiten präzise erfassen und einzelnen Fahrzeugen zuordnen. Per elektronischer Auswertung können unter anderem Gesamtgewicht, Achslasten und Geschwindigkeit bestimmt werden. WIM bildet damit die Grundlage für automatisierte Gewichtskontrollen und gewichtsabhängige Straßengebühren.

Was leistet WIM?

Weigh In Motion liefert zuverlässige Verkehrsdaten und detektiert insbesondere überladene Fahrzeuge. WIM trägt damit nicht nur dazu bei, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Beschädigung von Straßen zu reduzieren, sondern sorgt auch dafür, unfairen Wettbewerb zwischen Speditionen zu vermeiden. Weigh-In-Motion-Systeme können außerdem dafür eingesetzt werden, die Benutzung von Straßenabschnitten abhängig vom Gewicht zu beschränken, zum Beispiel auf Brücken. Auch an Häfen werden WIM-Lösungen eingesetzt, um Ladungsmengen automatisiert zu erfassen.

Kontakt
(max 25 Mb)