Rotierende Dynamometer (RCD) messen Zerspankräfte direkt an der Schneide

In der spanabhebenden Bearbeitung dreht sich alles um erhöhte Produktivität. Das rotierende Dynamometer (RCD) ist ein Diagnosetool, welches direkt in die Spindel der Werkzeugmaschine eingesetzt wird. Es misst selbst bei anspruchsvollsten Bearbeitungen die auf die Schneide wirkenden Zerspankräfte direkt am rotierenden Werkzeug. Mit den gemessenen Daten kann der Zerspanprozess analysiert und optimiert werden.  

Die RCD von Kistler basieren auf piezoelektrischer Messtechnik. Hierdurch wird eine gegenüber anderen Technologien überlegene und weltweit einmalige Signalqualität erreicht, welche durch eine hochdynamische Erfassung der  Kräfte charakterisiert ist. Die auf dem Prinzip der Piezotechnologie ermöglichte Umschaltung der Messbereiche zeigt in den RCD bei der Wahl des passenden Messbereiches ihre ganze Stärke. Mit einem einzigen Gerät werden hier Finishingprozesse und Prozesse der Hochleistungszerspanung immer optimal aufgelöst.

Rotierende Dynamometer

Der Vorteil eines rotierenden Dynamometers besteht in seiner robusten, kompakten Bauweise und der einfachen Handhabung.  Die Montage erfolgt direkt über die Schnittstelle der Maschinenspindel. Das Werkzeug wird dann mit Hilfe eines entsprechenden Werkzeughalters mit dem RCD verbunden. Das RCD dreht sich während des Betriebs mit, so dass die mechanische Belastung des Werkzeugs direkt quantifiziert werden kann. Ein breites Sortiment an Spindeladaptern, das wir Ihnen zur Auswahl stellen, eröffnet Ihnen  vielfältige Einsatzmöglichkeiten. 

Bohren und Fräsen mit rotierenden Dynanometern (RCD) von Kistler

Die Vorteile piezoelektrischer Dynamometer kommen beim Fräsen und Bohren besonders zum Tragen. Dank der hohen Steifigkeit und Eigenfrequenz können hier trotz hoher Zahneingriffsfrequenzen Messergebnisse einer mit anderen Technologien unerreichten Präzision gewährleistet werden. 

Optimierung der Zerspanungstechnologie

Die Bauteilqualität, Standzeit des Werkzeuges und Laufzeit der Bearbeitung sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Das rotierende Dynanometer liefert mittels der präzisen Zerspankraftmessung die notwendige Basis, um diese zu beurteilen und zu optimieren. Hierzu zählen:

  • Verschleißmechanismen
  • Identifikation von Überlastsituationen
  • Kühlung und Schmierung
  • Werkstoffcharakteristiken
  • Spanneigenschaften des Werkstücks
  • Vibrationen und Schwingungen rund um die Maschine
  • Leerläufe

Möglichkeiten der Analyse mit der Software DynoWare

Der Kompakte: RCD Typ 9170A

Das rotierende Dynamometer RCD Typ 9170A ist die kompakte Variante unter den rotierenden Systemen von Kistler. Es ist für Anwendungen in Fräs- und Bohrprozessen, speziell für die Feinbearbeitung, entwickelt worden und für Drehzahlen von bis zu 20 000 1/min ausgelegt. 

Dank seines integrierten Aufbaus besitzt das RCD eine hohe Steifigkeit und damit eine sehr hohe Eigenfrequenz. Die damit verbundene enorm hohe Auflösung ermöglicht das Messen von bis zu 600 Schneideneingriffe pro Sekunde. 

Kistler bietet Ihnen ein breites Sortiment an handelsüblichen Maschinenschnittstellen an. 

Wählen Sie bei der Bestellung die Manschinenschnittstelle aus, die Sie für die Zerspankraftmessung Ihrer Bearbeitungsart benötigen. Werkzeugseitig steht standardmäßig der Spannzangenhalter ER32 zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Sie die Adapter des 9170A  infolge der integrierten  Bauweise nicht auswechseln können.


Capto ist ein registriertes Markenzeichen der Sandvik Gruppe

Der Vielseitige: RCD Typ 9171A

Sie haben Werkzeugmaschinen mit unterschiedlichen Spindelschnittstellen im Einsatz? 

Wir bieten Ihnen für das rotierende Dynamometer RCD Typ 9171A eine große Auswahl an Spindeladaptern, die sowohl werkzeug- als auch maschinenseitig ausgetauscht werden können. Dadurch ergeben sich für Sie vielfältige Möglichkeiten, das RCD flexibel an die jeweilige Messaufgabe anzupassen.

Das rotierende Zerspankraftmesssystem RCD Typ 9171A ist für mittlere bis schwere Zerspanungsaufgaben und einen Drehzahlbereich von bis zu 12 000 1/min geeignet. Mit einer Schnittstelle zur Befestigung werkzeugseitiger Adapter können Sie sogar Ihre eigenen spezifischen  Werkzeugsysteme entwickeln und zusammen mit dem RCD einsetzen.


Capto ist ein registriertes Markenzeichen der Sandvik Gruppe

PowRgrip und SecuRgrip sind eingetragene Warenzeichen der Rego-Fix AG

MEGA New Baby Chuck ist ein registriertes Markenzeichen der BIG DAISHOWA Gruppe

TENDO ist ein registriertes Markenzeichen der Schunk Gruppe

Flexible drahtlose Datenübertragung

Die Messdatenübertragung und Energieversorgung der rotierenden Zerspankraftmesssysteme RCD Typ 9170A und 9171A erfolgt über eine drahtlose Nahfeld-Telemetrie in Verbindung mit einem Signalkonditionierer. Dieser ist mit beiden Messsystemen kompatibel. Der Signalkonditioner erkennt automatisch, welcher Rotor eingesetzt wird und passt die entsprechenden Einstellungen  automatisch an. 

Einfache Datenerfassung und Auswertung

Die Datenerfassung erfolgt über eine Hardware in Kombination mit der Software DynoWare. Mit dieser lassen sich jeweils drei unterschiedliche Messbereiche und Tiefpassfilter einstellen. Die einzelnen Messbereiche der Axialkräfte sowie des Drehmomentes können zudem unabhängig voneinander ausgewählt werden. Damit wird eine optimale Ausnutzung der Messbereiche erzielt. Für die Signalanalyse bietet DynoWare dem Messtechniker eine Echtzeit-Darstellung der Messkurven sowie nützliche Berechnungs- und Grafikfunktionen.

Services

Our experts are happy to assist and advise.

Präzise Messungen, ein ganzes Sensorleben lang.

Originalteile für den erneuten Einsatz in Kistler Qualität.

Anwendungsorientiertes Know-how – von Anfang an.

Kontakt
(max 25 Mb)