Die Schnittkraftmessung während der Zerspanung: Prozessanalyse und Prozessoptimierung

Die Zerspanung immer komplexerer Geometrien und schwerer zerspanbarer Werkstoffe erhöht die Komplexität der Prozessauslegung. Das Überprüfen der Schnittkraft ist ein effizientes Werkzeug, um die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Prozessauslegung zu ermitteln und zu optimieren. Mit den Zerspankraftsensoren von Kistler können die auftretende Schnittkraft und das auftretende Moment der Zerspanung direkt im Prozess gemessen werden. Die piezoelektrische Sensorik, auf der alle unsere Dynamometer basieren, ermöglicht hochdynamische Messungen und somit eine Auflösung der Kräfte bis hin zu jeder einzelnen Werkzeugschneide.

Applikationen der Schnittkraftmessung zur Prozessanalyse und -optimierung

 

  • Analysieren von Zerspanprozessen und gezielte Fehlerdiagnose
  • Vergleichen und Entwickleln von Bearbeitungsstrategien
  • Identifizieren ungünstiger Zerspansituationen
  • Identifizieren  ungenutzter Potentiale – Werkzeugstandzeit und Produktivität
  • Identifizieren von Einflüssen unterschiedlicher Werkstoffchargen

Vorteile der piezoelektrischen Messtechnik

 

  • Auflösen einzelner Schneideeingriffe dank hoher Steifigkeit und Eigenfrequenzen 
  • Messen von 3 Kraftrichtungen plus Drehmoment
  • Messbereich von der Mikro- bis zur Schwerzerspanung
  • Robustheit und Kühlschmiermittelfestigkeit (IP67)
  • Einfache Integration und Handhabung durch kompakten Aufbau
  • Außerdordentlich lange Lebendauer

Prozesse

  • Drehen, Fräsen, Bohren, Sägen, Gewindebohren, Räumen, Wälzfräsen, uvm.
  • Schleifen, Honen, Polieren, uvm.
Kontakt
Services

Our experts are happy to assist and advise.

Präzise Messungen, ein ganzes Sensorleben lang.

Originalteile für den erneuten Einsatz in Kistler Qualität.

Kontakt
(max 25 Mb)