Zerspankraftmessung

Zerspankraftmessung mit piezoelektrischen Dynamometern von Kistler

Wer in der zerspanenden Industrie zukunftsfähig bleiben möchte, muss detaillierte Kenntnisse über die Wirkzusammenhänge in der Zerspanung besitzen und diese effizient und wirtschaftlich einsetzen. Wie gut lässt sich das Material zerspanen? Welchen Einfluss hat das Werkzeug auf die Schnittkraft? Was sind die optimalen Prozessparameter bei der Zerspanung und wie sieht eine optimale Zerspanstrategie aus? Viele Herausforderungen, ein Partner: Die stationären und rotierenden Dynamometer von Kistler messen die Zerspankräfte zuverlässig und präzise. Durch die identifizierten Wirkzusammenhänge können die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Werkzeugentwicklung, der Prozessauslegung und der Prozessanalyse erhöht werden.

Werkzeugentwicklung und -beurteilung 
Werkzeugentwicklung und -beurteilung 

Kistler-Systeme unterstützen die Entwicklung und Beurteilung von Materialien, Werkzeugen, Spannsystemen und Schmierstoffen.

Prozessanalyse  und –optimierung
Prozessanalyse  und –optimierung

Werkzeuge schützen und ungenutzte Potentiale entdecken: Die Prozessanalyse identifiziert ungeeignete Prozessauslegungen und erhöht ihre Wirtschaftlichkeit.

News
14.11.2017
Blaser Swisslube vertraut bei der Entwicklung von Kühlschmierstoffen auf die Messexpertise von Kistler.
12.04.2017
Neuer Labor-Ladungsverstärker LabAmp 5167A für die Zerspankraftmessung
25.08.2015
Neues piezoelektrisches Dynamometer misst grosse Kräfte in der Schwerzerspanung.
12.02.2015
Kistler ergänzt seine RCD-Familie um das rotierende Dynamometer Typ 9171A für die Schwerzerspanung.
Messen
College Station, TX, USA
MSEC/ NAMRC
Tokyo (Big Sight), Japan
Japan International Machine Tool Fair JIMTOF 2018