Sind Sie bereit für WIM reloaded?
Informieren Sie sich über das Weigh In Motion (WIM) System der nächsten Generation zur Überprüfung von Fahrzeuggewicht und Bereifung.

Entdecken Sie KiTraffic Digital, das einzigartige Weigh In Motion System zur Überprüfung von Fahrzeuggewicht und Bereifung!

KiTraffic Digital, die komplett überarbeitete Weigh In Motion (WIM) Lösung von Kistler, bietet ein unerreichtes Maß an Präzision und Benutzerfreundlichkeit. Mit den neuen Lineas Digital-Sensoren und ihrem einzigartigen Design misst KiTraffic Digital die Achslasten und das Fahrzeuggesamtgewicht mit höchster Genauigkeit – auch bei Spurwechseln.

Diese Vorteile machen KiTraffic Digital zur ersten Wahl für die direkte Gewichts- und Achslastüberprüfung von überladenen LKWs. Die volldigitalisierte Messkette sorgt für eine einfache Integration und Bedienung. Die Einrichtung und Verkabelung ist hocheffizient (keine Induktionsschleifen erforderlich), und die Berechnungen sind erheblich einfacher. Dabei werden verschiedene Umwelteinflüsse (beispielsweise die Straßenqualität) kompensiert.

Auf der Grundlage einer fortschrittlichen Systemarchitektur, die die Kalibrierung jedes einzelnen Quarzes im Sensor ermöglicht, liefert KiTraffic Digital hochgenaue Ergebnisse, unabhängig von der aktuellen Position des Fahrzeugs. Mit einer zertifizierten Messgenauigkeit von bis zu ± 2 % und vielen weiteren Vorteilen liefert das neue Weigh In Motion System von Kistler die Leistung, die der Betreiber für eine komfortable Überwachung des Straßenverkehrs benötigt. KiTraffic Digital wurde entwickelt, um einen frei fließenden Verkehr mit maximaler Zuverlässigkeit zu messen. Es kann bei LKWs sogar Zwillingsbereifung, Reifen mit zu geringem Luftdruck oder platte Reifen erkennen.

Der hochpräzise, neue Lineas Digital WIM-Sensor liefert gleichmäßige Signale über die gesamte Länge der Messzelle.
Der neue Lineas Digital WIM-Sensor

Der Lineas Digital-Sensor ist ein hochpräziser Sensor, der auf 20 Jahren bewährter WIM-Quarztechnologie basiert. Da jeder einzelne Quarz digitalisiert und kalibriert wird, liefert der Lineas Digital-Sensor einheitliche Signale über die gesamte Länge der Messzelle. Die Position des Kraftsignals wird verwendet, um Einzel- und Zwillingsbereifung sowie platte Reifen zu erfassen. Straßeneinflüsse werden bei jedem Quarz kompensiert. Die Lineas Digital-Technologie bietet noch weitere Vorteile: robuste digitale Signalübertragung, standardisierte Verkabelung mit Power over Ethernet (PoE) und eine eigene Schnittstelle zu KiTraffic Digital-Systemen.

Technologie-Highlights:

  • Quarz-WIM-Sensor für höchste Genauigkeit
  • Digitaler Ausgang
  • Digitalisierung und Kalibrierung jedes einzelnen Quarzes
  • Einheitliche Signale über die gesamte Sensorlänge
Fertigungsverfahren für die Lineas Digital-Sensoren
Quarzkristalle
Quarzkristalle sind das Herzstück jedes Lineas-Sensors. In einem Sensor werden bis zu 50 scheibenförmige Kristalle in der Größe einer Kontaktlinse angebracht. Die Verarbeitung des Quarzes erfolgt auf Spezialmaschinen am Hauptsitz von Kistler in der Schweiz.
Quarzkristalle
Quarzkristalle sind das Herzstück jedes Lineas-Sensors. In einem Sensor werden bis zu 50 scheibenförmige Kristalle in der Größe einer Kontaktlinse angebracht. Die Verarbeitung des Quarzes erfolgt auf Spezialmaschinen am Hauptsitz von Kistler in der Schweiz.
Montage des Sensors
Die Montage des Sensors umfasst die Installation der Kabel und die luft- und wasserdichte Versiegelung des Sensors. Im letzten Schritt wird das Aluminiumprofil von einer Schaumstoffhülle umschlossen, die lateral einwirkende Kräfte dämpft.
Montage des Sensors
Die Montage des Sensors umfasst die Installation der Kabel und die luft- und wasserdichte Versiegelung des Sensors. Im letzten Schritt wird das Aluminiumprofil von einer Schaumstoffhülle umschlossen, die lateral einwirkende Kräfte dämpft.
Umfassende Endkontrolle
Die umfassende Endkontrolle des Sensors beinhaltet eine Dichtheitsprüfung und verschiedene Funktionsprüfungen. Eine gleichbleibende Empfindlichkeit über die gesamte Länge des Sensors wird mit dem Kalibriersystem überprüft.
Umfassende Endkontrolle
Die umfassende Endkontrolle des Sensors beinhaltet eine Dichtheitsprüfung und verschiedene Funktionsprüfungen. Eine gleichbleibende Empfindlichkeit über die gesamte Länge des Sensors wird mit dem Kalibriersystem überprüft.
Kontakt
(max 25 Mb)