Thermoakustik

Messung von Phänomenen im Bereich der Thermoakustik in Hochtemperaturumgebungen

 

Hochtemperatur-Messketten von Kistler wurden speziell für die Erfassung von Phänomenen im Bereich der Thermoakustik in rauen Umgebungen und bei extremen Temperaturen bis dauerhaft 700°C und kurzzeitig 1000°C konzipiert.

Ausgelegt für Gasturbinen-Monitoring eignen sich die Messketten allgemein zur Überwachung von Turbomaschinen, im Forschungs- und Entwicklungsbereich von extremen Applikationen wie kontinuierlichen Detonationsmotoren, Druckschwingungen in Leitungen und akustischer Thermometrie. Um die geforderte Zuverlässigkeit für dauerhafte Einsatztemperaturen bis 700°C und kurzzeitig bis zu 1000°C zu gewährleisten, kommen die propriätere Kristalltechnologie PiezoStar KI100 sowie besonders robuste Sensoren zum Einsatz.

Vollständig differenzielle Messketten erlauben höchste Unempfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Störungen. In Kombination mit hoher Empfindlichkeit und rauscharmer Elektronik wird die akkurate Erfassung sehr niedriger Schalldruckpegel in schwierigen EMV-Umgebungen ermöglicht. Das modulare Portfolio von Kistler erlaubt individuelle Messkettenkonfigurationen für verschiedenste Anwendungen im Bereich der Thermoakustik. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt für Ex-Installationen (Ex-nA, Ex-ia) erhältlich.

Überwachung von Gasturbinen
Überwachung von Gasturbinen

Kistler Hochtemperatur-Messketten zur Erfassung thermoakustischer Phänomene in rauen Umgebungen bis 700°C.

News
Keine Nachrichten verfügbar.
Kontakt
(max 25 Mb)