Piezoelektrischer Kraftaufnehmer für sehr kleine Kräfte, Kraftmessdose, Fz max ±500 N / 9217A1

Piezoelektrischer Kraftaufnehmer für sehr kleine Kräfte, Kraftmessdose, Fz max ±500 N
9217A1
18043143
  • Vorgespannter und kalibrierter Kraftaufnehmer, sofort messbereit
  • Kalibrierbereiche Fz: 0 … ±0,5 N, 0 … ±5 N, 0 … ±50 N
  • Empfindlichkeit: ≈ –105 pC/N
  • Dimensionen DxH: 11,9x46 mm
 
 
Vorgespannter SensorJaMessbereich-0.5 … 0.5 kNMaximaler Messbereich0.5 kNKraftsensoren TypEinachsiger KraftsensorKalibrierter Messbereich Fz, 1%0 … 0.5 NKalibrierter Messbereich Fz, 100%0 … 50 NKalibrierter Messbereich Fz, 10%0 … 5 NEmpfindlichkeit≈–105 pC/NAusgangssignalLadung (Piezoelektrisch PE)
Dieser schlanke piezoelektrische Kraftaufnehmer ist für die Messung dynamischer und quasistatischer Zug- und Druckkräfte ausgelegt. Es ist möglich, kleine Kräfte in einem Messbereich von –500 ... 500 N zu messen. Durch die hohe Empfindlichkeit des integrierten Messelements und besondere konstruktive Maßnahmen bei der Krafteinleitung liegt die Ansprechschwelle der Sensoren unter einem Millinewton. Dieser Sensor hat ein abgedichtetes Gehäuse und ist für den Einsatz in der Industrie und im Labor konzipiert. Der Einbau des Sensors direkt in die Konstruktion wird durch das Gewinde am Schaft ermöglicht. Die Krafteinleitung erfolgt auf der Vorderseite. Die Sensoren basieren auf dem piezoelektrischen Messprinzip. Die auf das hochempfindliche transversale Messelement wirkende Kraft erzeugt am Signalausgang eine proportionale Ladung. Die schlanke, stiftähnliche Bauform des Sensorkörpers und die Krafteinleitung an der axialen Gewindebohrung sind wichtige Merkmale dieses Sensors.
Datenblatt
Chinesisch
pdf
 
Japanisch
pdf
 
Englisch
pdf
 
Deutsch
pdf
 
Handbuch
Sensoren für kleine Kräfte
Deutsch
pdf
 
Low Force Sensors
Englisch
pdf