Onboard-Datenerfassungssysteme KiHUB für Anwendungen im Bereich Crashtests / K3879B

Onboard-Datenerfassungssysteme KiHUB für Anwendungen im Bereich Crashtests

K3879B

Diese Onboard-Datenerfassungssysteme für Crashtests verfügen über einen Multiport-Switch mit acht Ethernet-Ports; sie gehören zur Familie Typ K3879B.
 
  • CrashLink1-, CrashLink2- und DTI-Konnektivität
  • Stromverteilung und internes Power-Backup
  • Verteilung Trigger-Signale
  • Ethernet-Switch mit acht Ports
  • Medienkonverter
  • Triggereingang und -ausgang
Der KiHUB stellt einen intelligenten Anschlussblock dar, der die verschiedenen Datenerfassungssysteme von Kistler hinsichtlich Kommunikation, Stromversorgung und Triggerverteilung vereint. Die Stromversorgung des KiHUB erfolgt über den Schleppkabel(CrashLink2)-Steckplatz (Bereich 20 … 60 V) oder den CrashLink1-Anschluss (Bereich 20 … 36 V). Standardmäßig sind beide Steckpunkte intern durch eine Diode entkoppelt, um ungewollte Überspannungen auf der CrashLink1-Schnittstelle zu vermeiden. Des Weiteren ist der KiHUB mit einem Akku für mindestens 240 Sekunden ausgestattet. Dies sichert die Ethernet-Kommunikation und Triggerereignisverteilung im Falle eines Stromausfalls während eines Tests. Diese Zeit ist über einen internen DIP-Schalter änderbar.