Onboard-Datenerfassungssysteme KiDAU Advanced, für anspruchsvolle Crashtest-Anwendungen / K3880C

Onboard-Datenerfassungssysteme KiDAU Advanced, für anspruchsvolle Crashtest-Anwendungen

K3880C

Diese Onboard-Datenerfassungssysteme verfügen über modulares Design und eine Abtastrate von max. 100 kHz; sie gehören zur Familie Typ K3880C (KiDAU Advanced).
 
  • CrashLink-Schnittstelle
  • 32 analoge und 16 digitale Kanäle
  • In-Dummy-Schnittstellen
  • Hohe Brückenerregung und Konstantstrommodus
  • Erweiterte Li-Ionen-Akkutechnologie für bis zu 20 Minuten
  • Direkte Aufzeichnung im Flash-Speicher
  • CAN-Bus-Logger
Das System KiDAU Advanced verfügt über 32 analoge und 16 digitale Eingänge. Die Belegung verschiedener Anschlüsse sowie die Pinbelegungen für die 32 analogen Eingänge werden über unterschiedliche SD-Panels abgebildet. Jeder analoge Kanal besteht aus einem programmierbaren Eingangsverstärker, einer Brückenerregerschaltung, einem Tiefpassfilter und einem 16-Bit-A/D-Wandler. Die Verstärkerpräzision ist typischerweise besser als 0,1 % und die Eingangsimpedanz liegt über 10 MΩ. Die Gain-Werte sind von 0,5 bis 10000 programmierbar. Zur präzisen Steuerung der Verstärkereinstellung wird eine interne Referenzspannung verwendet, die über eine Softwareschleife erreicht wird. Die Brückenspeisespannung ist für jeden Kanal separat programmierbar sowie die Brückenergänzung für Halbbrücken intern schaltbar. Alle Stromsensoren können versorgt werden, eine Kurzschlussbegrenzung ist vorgesehen. Jeder Kanal des KiDAU Advanced verfügt über einen eigenen separaten A/D-Wandler mit 16 Bit Auflösung. Somit werden alle Kanäle gleichzeitig abgetastet, wodurch sichergestellt wird, dass keine Zeitverschiebung zwischen verschiedenen Kanälen auftritt. Die maximale Abtastrate beträgt beim KiDAU Advanced 100 kHz. Jeder Kanal des KiDAU Advanced verfügt über einen eigenen D/A-Wandler zur Kompensation der Offset-Spannung. Im Inneren des Geräts werden weder Potentiometer noch Trimmer oder mechanische Schalter verwendet. Alle Anpassungen werden per Software, automatisch oder per Befehl durchgeführt. Die 16 digitalen Eingänge sind in zwei Gruppen von acht Eingängen galvanisch getrennt. Im Gegensatz zu früheren Designs ist der Eingangstiefpassfilter nur als adaptiver Anti-Aliasing-Filter ausgelegt. Alle notwendigen Filterungen nach SAE-Filterklassen müssen in der Auswerte- und Analysesoftware oder dem CrashDesigner vorgenommen werden.
K3880C      
 
Onboard-Datenerfassungseinheit KiDAU Advanced, Abtastrate 100 kHz