Mehrkanal Ladungsverstärker, Spannungsverstärker, ±2000 bis ±20000 pC / 5159A

Mehrkanal Ladungsverstärker, Spannungsverstärker, ±2000 bis ±20000 pC

5159A

Diese mehrkanaligen Ladungsverstärker wandeln das Ladungssignal von piezoelektrischen Werkzeuginnendrucksensoren und das Signal von Thermoelementen in ein proportionales Spannungssignal oder ein digitales Signal nach EUROMAP 75 mit Varan-Echtzeitprotokoll um. Diese Verstärker wurden für den industriellen Einsatz an Spritzgießmaschinen entwickelt.
 
  • Ladungs- und Thermoelementverstärker
  • Analog- oder Digitalausgänge
  • Digitale Versionen sind kaskadierbar
  • Optionaler selbstoptimierender Umschaltausgang (Option SLP)
  • Industriegehäuse mit Schutzart IP54
Die Mehrkanal-Ladungsverstärkerfamilie Typ 5159A verfügt über einen oder vier Ladungssignaleingänge für piezoelektrische Werkzeuginnendrucksensoren. Verstärker, die mit zwei Temperatursensoreingängen ausgestattet sind, verfügen über zwei Ladungssignaleingänge für piezoelektrische Werkzeuginnendrucksensoren. Die vierkanaligen Ladungsverstärker verfügen neben dem herkömmlichen einkanaligen Anschlusstyp BNC auch über eine mehrkanalige Kabeltechnik. Es werden zwei Haupttypen angeboten: eine analoge und eine digitale Variante. Die analogen Varianten haben einen Spannungsausgang von 0 ... 10 V und die digitalen Varianten sind nach EUROMAP 75 als Schnittstelle zur Spritzgießmaschine verfügbar. Für die digitalen Varianten ist das Echtzeit-Ethernet-Protokoll Varan mit Busanschlüssen verfügbar, die eine Kaskadierung ermöglichen. Die Option SLP (Switch Level Processing: selbstoptimierender Umschaltpunktausgang) erkennt automatisch die volumetrische Füllung des Werkzeugs und gibt in jedem Zyklus ein Steuersignal an die Spritzgießmaschine. Das Werkzeug muss mit einem messenden Werkzeuginnendrucksensor in der Nähe des Anspritzpunkts ausgestattet sein.
Datenblatt
Englisch
pdf
 
Deutsch
pdf
 
Japanisch
pdf
 
Handbuch
Ladungs- und Thermoelement-Verstärker
Deutsch
pdf
 
Charge and thermocouple amplifier
Englisch
pdf