Piezoelektrischer Kraftsensor Slimline, Kraftmessring (Fz 3 kN), Kabellänge 2 m / 9130C21

Piezoelektrischer Kraftsensor Slimline, Kraftmessring (Fz 3 kN), Kabellänge 2 m
9130C21
18037351
  • Piezoelektrischer Kraftsensor SlimLine mit einem Messbereich von Fz: 0 ... 3 kN
  • Dimensionen D x d x H: 8 x 2,7 x 3 mm
  • Anschluss: KIAG 10-32 pos. int.
  • Kabellänge: 2 m
 
 
 
Vorgespannter SensorNeinMessbereich0 … 3 kNMaximaler Messbereich3 kNKraftsensoren TypEinachsiger KraftsensorEmpfohlene Vorspannkraft0.6 kNMaximales Biegemoment Mxy (Einzellast)1.4 NmAxiale Steifigkeit1 kN/μmBiegesteifigkeit0.046 kNm/°Schersteifigkeit0.3 kN/μmTorsionssteifigkeit0.052 kNm/°Isolationswiderstand≥10^13 ΩMasse1 gGehäusewerkstoffDIN 1.4542Nominelle Empfindlichkeit–3.6±0.3 pC/NÜberlast3.5 kNTemperaturkoeffizient der Empfindlichkeit–0.02 %/°CBetriebstemperaturbereich-20 … 120 °CLinearität≤±1 %FSOAusgangssignalLadung (Piezoelektrisch PE)Schutzart EN 60529IP65Kabellänge2 mAnwendungenWiderstandspunktschweißen – Prozessüberwachung, NVH Test
Dieser piezoelektrische Kraftsensor ist ein piezoelektrischer Kraftaufnehmer mit extrem flacher Bauform zur präzisen Messung von Druckkräften. Höchstes Auflösungsvermögen, hohe Steifigkeit und äußerst kompakte Abmessungen erlauben einen idealen Einbau in mechanische Strukturen. Das Gehäuse ist hermetisch dicht und hat ein spritzwassergeschütztes integriertes Anschlusskabel mit Stecker. Die SlimLine Kraftmessringe werden unkalibriert geliefert und müssen für Absolutmessungen im eingebauten Zustand kalibriert werden. Die zu messende Kraft Fz wirkt über die Vorspann- bzw. Einbaustruktur auf den Sensor und erzeugt eine Ladung, welche direkt proportional zur einwirkenden Kraft ist. Diese wird durch eine Elektrode abgenommen und über das integrierte Kabel zum Ladungsverstärker geführt. SlimLine Sensoren eignen sich dank ihrer außerordentlichen Steifigkeit speziell für die Messung von dynamischen Kräften. Doch auch zyklische oder Messungen über mehrere Minuten sind möglich. Der Sensor ist besonders für die Messung von Kräften im Nebenschluss geeignet. Dabei wird der Sensor in eine Struktur eingebettet und vorgespannt, wodurch er nur mit einem Teil der Prozesskraft belastet wird. Die besonders kleine Bauform ist optimal geeignet für den Einbau in Konstruktionen wie Kraftmessplatten, -leisten und Werkzeuge. Eingesetzt wird der Sensor in industriellen Produktionsprozessen, bei denen Kräfte überwacht oder gemessen werden. In Verbindung mit einem Prozessüberwachungssystem eignet sich der Sensor ideal für die Qualitätskontrolle und Überwachung.
 
 
Labor-Ladungsverstärker, mehrkanalig, rauscharm, Messbereiche ±2 bis ±2200000 pC, Frequenzbereich ≈0 ... 200 kHz
5080A
5080A      
 
Labor-Ladungsverstärker, mehrkanalig, rauscharm, Messbereiche von ±2 bis ±2200000 pC