Kistler testet Zylinderdrucksensoren erfolgreich in Wasserstoffverbrennungsmotoren


Winterthur, März 2024 - Das bestehende Sortiment an Zylinderdrucksensoren von Kistler wurde erfolgreich auf Beständigkeit beim Einsatz in Wasserstoffverbrennungsmotoren getestet. Kunden, die in diesem Technologiebereich Forschung und Entwicklung betreiben, können sich ab sofort auf die bewährt präzise und zuverlässige Sensortechnik von Kistler verlassen.

Qualität und Präzision der Sensoren von Kistler für Forschung und Entwicklung im Bereich der Verbrennungsanalyse sind branchenweit bekannt. Zylinderdrucksensoren, die in mit Wasserstoff betriebenen Verbrennungsmotoren eingesetzt werden, müssen den besonderen Bedingungen standhalten, denen sie im Wasserstoff-Luftgemisch ausgesetzt sind. Wasserstoff kann zu Versprödung von Materialien führen, was negative Auswirkungen auf Messergebnisse und die Lebensdauer haben kann. Kistler hat im Rahmen von zahlreichen Versuchsreihen das Produktportfolio auf Wasserstoffbeständigkeit für diesen spezifischen Einsatz getestet. Die Ergebnisse fielen positiv aus, so dass die Kistler Zylinderdrucksensoren ab sofort auch für die Verwendung in Wasserstoffverbrennungsmotoren zur Verfügung stehen. 

Zylinderdrucksensoren müssen beim Einsatz in H2-Verbrennungsmotoren besonderen Bedingungen standhalten.
In Forschung und Entwicklung von Wasserstoffverbrennungsmotoren kann man ab sofort auf Sensoren von Kistler vertrauen.

H2-Motoren – die emissionsarme Verbrennertechnologie

Die Technologie des Wasserstoffverbrennungsmotors ist nicht neu, wurde aber lange Zeit nicht in dem Maße erforscht, wie es derzeit der Fall ist. Die Zukunft wird wohl eine Koexistenz bzw. Kombination der unterschiedlichen Ansätze aufweisen – wobei der Wasserstoffverbrennungsmotor seinen Platz finden wird. Die Entwicklungsabteilungen der Motorenhersteller sowie Institute an Hochschulen sind bei ihrer Arbeit auf verlässliche Messergebnisse angewiesen, welche die bekannten piezoelektrischen Zylinderdrucksensoren von Kistler nachweislich liefern.

Bewährtes Portfolio - wasserstoffbeständig

Ingenieure und Wissenschaftler, die in den Bereichen Forschung und Entwicklung von Wasserstoffverbrennungsmotoren tätig sind, können ab sofort auf die bekannt breite Auswahl an Sensoren für Zylinderdruckmessungen zugreifen. Dabei liegen – wie stets bei Kistler – Präzision, Zuverlässigkeit und Effizienz im Fokus. Kistler leistet auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zum Erfolg dieser Technologie und somit zur Klimaneutralität.