Kalibrierhexapod von Kistler erreicht ISO-17025-Akkreditierung – als erster weltweit


Die Kistler Gruppe hat einen weiteren Meilenstein in Sachen Kalibrierung erreicht: Ihr bewährter Kalibrierhexapod verfügt als weltweit erste Einrichtung dieser Art über eine Akkreditierung nach ISO 17025 für die Mehrkomponenten-Kraft- und -Momentkalibrierung. Kistler unterstützt dadurch Automobilhersteller und -entwickler bei der Einhaltung strenger EU-Vorgaben und globaler Standards wie der IATF 16949.

Dank mehr als zehnjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Mehrkomponentenkalibrierungen auf einem Hexapod ist die Kistler Gruppe in diesem Bereich führend. Die jüngst erreichte Akkreditierung nach ISO 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) stellt sicher, dass auch zukünftig höchsten Ansprüchen aus Industrie und Forschung Rechnung getragen werden kann. Der Kalibrierhexapod am Standort Sindelfingen ermöglicht durch seine ausgeklügelte Konstruktion Kalibrierungen mit kontinuierlicher Laständerung in sechs Freiheitsgraden. Damit können für viele Anwendungen Kalibrierergebnisse mit bestmöglicher Repräsentanz erzielt werden. 

Mit dem Kalibrierhexapod von Kistler können Mehrkomponenten-Kraft- und ‑Moment-Kalibrierungen hochgenau durchgeführt werden.
Mit dem nach ISO 17025 akkreditierten Hexapod von Kistler können Mehrkomponenten-Kraft- und ‑Moment-Kalibrierungen jetzt noch genauer durchgeführt werden.

Messräder und Dynamometer hochgenau kalibrieren

Der Kalibrierhexapod von Kistler ist in der Lage, kraftfreie Momente bis 10 kN·m sowie momentfreie Kräfte bis 50 kN auf den Prüfling aufzubringen und ermöglicht darüber hinaus individuelle Lastbereiche. Die einzigartige Architektur erlaubt die Kalibrierung von Druck- und Zugbelastungen durch den Nullpunkt (Push-Pull) – aber auch nur Druck (Push) oder Zug (Pull) – und bietet eine realistische und präzise Belastungsmodellierung. Damit eignet sich der Kalibrierhexapod bestens für die akkreditierte Kalibrierung von Messrädern – sowohl mit DMS- als auch Piezotechnik – sowie Mehrkomponentensensoren und Dynamometern.

Erfolgreich im Einsatz – weitere Akkreditierung in Planung

Die ersten akkreditierten Kalibrierungen mit dem aufgewerteten Hexapod wurden bereits erfolgreich durchgeführt – die hohe Qualität und Präzision des Kalibrierverfahrens konnte somit bestätigt werden. Außerdem ist ein weiterer Kalibrierhexapod bereits im Einsatz, der noch höhere Kräfte bis 400 kN sowie Momente bis 80 kN·m ermöglicht. Auch hier strebt Kistler künftig die Akkreditierung nach ISO 17025 an, um seine Kunden in Zukunft auch in diesen Kraftbereichen bei der Einhaltung internationaler Normen und Umsetzung steigender Anforderungen an die Präzision zu unterstützen.

Erfahren Sie mehr über