Werkzeuginnendrucksensoren für RTM-Verfahren (max 200 bar, ø9 mm Front) / 6161A

Werkzeuginnendrucksensoren für RTM-Verfahren (max 200 bar, ø9 mm Front)

6161A

Diese Werkzeuginnendrucksensoren für Nieder- und Hochdruck-RTM-Verfahren sind für die Vakuummessung kalibriert.
 
  • Besonders geeignet für den industriellen Einsatz in HP-RTM-Werkzeugen
  • Geschweißte Membrankonstruktion verhindert das Eindringen von Harz
  • Kalibriert für die Vakuummessung
  • Steuert und überwacht Spritzgießmaschinen
  • Montagebohrung durch O-Ring abgedichtet
Die Sensoren des Typs 6161AA bestehen aus einem empfindlichen 4 mm-Membransensor, der in eine robuste 9 mm-Patrone eingeschweißt ist. Der verschweißte Ringspalt verhindert das Eindringen von niedrigviskosen Harzen und die Verzerrung des Sensorsignals durch einen Kraftnebenschluss. Ein O-Ring sorgt dafür, dass im Inneren des Geräts ein Vakuum erzeugt werden kann, und verhindert gleichzeitig das Eindringen von niedrigviskosem Harz in den Spalt. Die Kabel sind austauschbar, um Reparaturen zu erleichtern. Der Druck wirkt direkt auf die Vorderseite der Membrane und wird an das Messelement weitergeleitet, das dann eine elektrische Ladung proportional zum ausgeübten Druck abgibt. Diese wird von einem Verstärker in eine Spannung im Bereich von 0 ... 10 V umgewandelt, die dann am Verstärkerausgang anliegt.
Datenblatt
Japanisch
pdf
 
Englisch
pdf
 
Englisch
pdf
 
Deutsch
pdf
 
Schnellstart-Anleitung
Quick Start Installation Werkzeuginnendrucksensor für RTM-Verfahren mit Front ø9 mm
Deutsch
pdf
 
Quick Start Installation Mold cavity pressure sensor for RTM method with ø9 mm Front
Englisch
xml