Piezoelektrische (PE od. IEPE) Drucksensoren, Miniatur-Druckmessumformer für dynamische Druckmessungen bis 250 bar / 601C

Piezoelektrische (PE od. IEPE) Drucksensoren, Miniatur-Druckmessumformer für dynamische Druckmessungen bis 250 bar

601C

Die Miniatur-Drucksensoren der Serie 601C sind aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet, bei denen sehr kleine Druckpulsationen gemessen werden müssen.
 
  • Druckmessbereiche bis 250 bar
  • Sehr weiter Betriebstemperaturbereich
  • Membran optimiert für hohe Temperaturschocks
  • Kurze Anstiegszeit und hohe Eigenfrequenz
  • Kompakter Sensor
  • Ladungs- (PE) oder Spannungsausgang (IEPE)

Aufgrund ihrer hohen Eigenfrequenzen können piezoelektrische Drucksensoren für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, bei denen dynamische Drücke gemessen werden müssen. Ein weiteres einzigartiges Merkmal piezoelektrischer Drucksensoren ist ihre Fähigkeit, kleine Druckschwankungen, die sich mit hohen statischen Drücken überlagern, mit außergewöhnlicher Auflösung zu messen. Im Gegensatz dazu sind piezoresistive Drucksensoren die richtige Wahl für die Messung statischer Druckverläufe. Das Herzstück der komplett verschweissten, hermetisch abgedichteten Serie 601C ist ein von Kistler gezüchteter Hochleistungs-PiezoStar-Kristall. Dieser PiezoStar-Kristall verleiht dem Sensor eine weitaus höhere Empfindlichkeit als ein gleich grosser Drucksensor auf Basis von synthetischem Quarz, was zu einem geringeren Rauschen führt und somit eine genauere Messung von niedrigeren Drücken ermöglicht. Der zu messende Druck wirkt auf die Membran des Sensors und komprimiert den PiezoStar-Kristall. Der komprimierte Kristall erzeugt eine Ladung, die proportional zum Druck ist. Schließlich muss das Ladungssignal durch einen Ladungsverstärker in eine Spannung umgewandelt werden, die dann abgelesen werden kann.

Datenblatt
Englisch
pdf
 
Japanisch
pdf
 
Handbuch
Piezoelectric Pressure Sensors
Englisch
pdf
 
圧電式圧力センサ 
Japanisch
pdf