Ladungsverstärker auf Euro-Card für mehrkanalige 19"-Racks / 5058A

Ladungsverstärker auf Euro-Card für mehrkanalige 19"-Racks

5058A

Der Ladungsverstärker auf der Euro-Card wandelt die von den piezoelektrischen Sensoren abgegebene Ladung in eine proportionale Spannung um und kann Spitzenwerte erfassen. Die Spannungsversorgung erfolgt mit ±15 VDC. Diverses Zubehör ist als Option erhältlich.
 
  • Fünf Messbereiche, für den Gesamtbereich: ±10 pC ... ±1000000 pC
  • Positives und negatives Spitzengedächtnis
  • Integrierter Tiefpassfilter (Standard)
  • Umschaltbare Betriebsarten "Track/Hold" und "Track/Peak".
  • Kippschalter für manuelle Einstellung verfügbar
Der Ladungsverstärker wandelt die vom Sensor (Anschluss Q-IN) abgegebene Ladung in ein proportionales Spannungssignal um. Vor einer Messung werden die Bereichskondensatoren über einen Relaiskontakt entladen (Reset). Der nachfolgende Verstärker bringt Typ 5058A auf den gewünschten Messbereich (pC). Dies erfolgt entweder mit einem Potentiometer (Standard), einem DAC oder mit einem sensorspezifischen Festwiderstand. Dem Verstärker nachgeschaltet ist ein Tiefpassfilter, standardmäßig mit einer Grenzfrequenz von 10 kHz. Eine Nullpunktkorrektur-Schaltung (Zero Point Correction) sorgt dafür, dass der Nullpunktfehler während der Reset-Phase vernachlässigbar klein bleibt. Die Eingangslogik (Input Logic) besorgt die Umsetzung von TTL-Signalen auf CMOS-Pegel und die Decodierung der Signale. Die beiden Analogwertspeicher arbeiten entweder als Spitzenspeicher (Peak), als Track-Hold-Speicher oder sie folgen zuerst dem Signal (Track) und können dann auf Spitzenwertspeicherung (Peak) geschaltet werden. Die Ansteuerung der Speicher erfolgt über die Peak- und Track-Hold-Logik. Der Summierverstärker ((PP)/2) addiert die Signale der beiden Speicher und dividiert die Summe durch 2. Die Overload-Überwachung gibt ein logisches Signal, wenn das Ausgangssignal ±10,5 V übersteigt. Optionen: Der zum Ladungsverstärker parallel liegende Widerstand (Time Constant R) ergibt, zusammen mit dem Bereichskondensator, einen Hochpassfilter mit einer definierten unteren Grenzfrequenz. Durch den Trennverstärker mit zugehörigem DC/DC-Konverter wird der Ladungsverstärkerteil galvanisch vom Ausgangsteil getrennt.
Datenblatt
Deutsch
pdf
 
Englisch
pdf
 
Handbuch
Amplificateur de charge sur carte Europe
Französisch
pdf
 
Euro-Card Charge Amplifier
Englisch
pdf
 
Europakarten - Ladungsverstärker
Deutsch
pdf