Elektromechanisches NC-Fügemodul NCFR, Servopresse für Fügevorgänge und Rotationsbewegung / 2161A

Elektromechanisches NC-Fügemodul NCFR, Servopresse für Fügevorgänge und Rotationsbewegung

2161A

Das NC-Fügemodul NCFR Typ 2161A, bestehend aus zwei Hohlwellenmotoren und integrierter Sensorik für Kraft, Weg, Drehwinkel und optional Drehmoment, eignet sich für überwachte Montage- und Fügevorgänge die neben der linearen Bewegung auch eine Rotationsbewegung besitzen.
 
  • Kompakte Bauweise durch Hohlwellenmotoren
  • Axialkräfte bis 15 kN, Drehmoment bis 50 Nm
  • Maximale Dynamik durch modernste Antriebstechnik
  • Hohe Verfahrgeschwindigkeit mit bis zu 400 mm/s
  • Absolutwertgeber für Weg und Drehwinkel
  • Optional Drehmomentsensor mit Verstärker

Die NC-Fügemodule NCFR Typ 2161A bieten durch die integrierten Hohlwellen-Servomotoren kompakte Abmessungen und ein äusserst geringes Gewicht. Diese Konstruktion ermöglicht eine maximale Dynamik und komplett unabhängige Linear- und Drehbewegungen der beiden Antriebe. Die Antriebsmotoren sind elektronisch kommutierter AC-Servohohlwellenmotoren, die durch zwei Servoverstärker gesteuert werden. Konstante Drehzahlen, d.h. konstante Verfahrgeschwindigkeit, sind sichergestellt. Standardfunktionen wie Fügen auf Block, Position, kraftgeregeltes Fügen, Verfahren auf Zwischenpositionen sowie Drehen auf Signal, Winkel, Drehmoment und sogar eine Drehmomentregelung werden unterstützt. Die Ansteuerung der Servoverstärkern und Auswertung des piezoelektrischen Kraftsensors, des DMS-Drehmomentsensors sowohl des Drehwinkels und des Wegs erfolgt im XY-Monitor maXYmos NC. Das NC-Fügemodul NCFR wird mit den Servoverstärkern Typ IndraDrive in Verbindung mit maXYmos NC Typ 5847B1 betrieben. Die Kommunikation zwischen den Servoverstärker und maXYmos NC findet in Echtzeit über SERCOS III statt. Für die kundenseitige Ansteuerung stehen onboard verschiedene Feldbus Slave Schnittstellen zur Verfügung. Wahlweise kann PROFIBUS, PROFINET, EtherNet/IP oder sogar EtherCAT am maXYmos NC verwendet werden. Über die Ethernet-Schnittstelle besteht die Möglichkeit Qualitätsdaten über verschiedene Protokolle zu übertragen und eine Visualisierung über VNC oder eine Datensicherung durchzuführen.