Control 2024: Kistler präsentiert neue Lösungen für Prozess- und Qualitätskontrolle


Von der Qualitätsprüfung bei hohen Taktzeiten, über automatisierte Montage bis hin zur Prüfung und Kalibrierung von Drehmomentwerkzeugen: Auf der Control 2024 (Messe Stuttgart, 23. bis 26. April) zeigt Kistler an Stand 8106 in Halle 8 neue, modular anpassbare Lösungen, mit denen Anwender alles unter Kontrolle haben.

Die Sortiermaschinen der Serie KVC 821 von Kistler sind ideal für die 360°-Inspektion und 3D-Messung von kleinen Schüttgütern.
Mit dem neuen Multicapture Device entdeckt der Prüfautomat KVC 821 von Kistler selbst bei hoher Taktzeit kleinste Fehler auf der Manteloberfläche der Prüfteile.

Neues Multicapture Device für die schnelle optische Prüfung der Mantelfläche

Das neue Multicapture Device erfasst dank acht kreisförmig angeordneter Spiegel in der optischen Qualitätsprüfanlage KVC 821 die vollständige Mantelfläche der Prüfteile in hoher Auflösung. So müssen die Teile nicht mehr mechanisch gedreht werden und Defekte wie Kratzer oder Dellen lassen sich auch im Durchlauf präzise erfassen. Die Kamerastation ermöglicht so Taktzeiten von bis zu 400 Teilen pro Minute. Mittels KI-gestützter Algorithmen entdeckt die Bildverarbeitungssoftware KiVision dabei selbst unbekannte Anomalien.

Individuell automatisierte Prüf- und Montageprozesse mit der Smart Single Station

Mit der Smart Single Station zeigt Kistler, wie sich Qualitätskontrolle und Montage individuell auf Bauteil, Produktionsprozess und Prüfanforderungen zuschneiden lassen. Neben unterschiedlichen Automatisierungsgraden mit Optionen für manuelles oder automatisiertes Teilehandling beraten die Expertinnen und Experten bei der Erstellung des Konzepts auch zu den geeigneten optischen und mechanischen Prüfmethoden. Dabei steht das gesamte Kistler Sensorik- und Elektronikportfolio zur Verfügung.  

Schraubtechnik: normkonforme Kontrolle und Kalibrierung leicht gemacht

Auf der Control 2024 präsentiert Kistler das Prüfsystem cerTEST: Es erlaubt die mobile, normkonforme Prüfung von Drehmomentwerkzeugen wie Akku-, Dreh- und Impulsschraubern im Bereich 0,2 bis 500 N·m gemäß VDI/VDE 2645 Blatt 2, VDI/VDE 2647 oder DIN EN ISO 5393.

Sollen Drehmomentschlüssel oder -werkzeuge kalibriert werden, kommt caliTEST-B zum Einsatz: Mithilfe der Station lassen sich Werkzeuge mit einer wirksamen Länge von bis zu 1320 mm gemäß DIN EN ISO 6789 in einem Bereich von 0,2 bis 1 000 N·m direkt vor Ort kalibrieren.

In beiden Anwendungen führt die Software CEUS die Anwender Schritt für Schritt durch die Messungen und erstellt automatisiert die relevanten Prüfprotokolle.

Ihr Interesse ist geweckt? In unserer Pressemitteilung finden Sie alle weiteren Informationen zu unseren ausgestellten Lösungen auf der Control 2024.