Digitale Prüfstandselektronik für Reifenprüfstände, nutzbar mit KiRoad Tire Testing (Typ 9820A) / 5260A

Die digitale Prüfstandselektronik wird in Kombination mit den Messnaben RoaDyn S220, S260, S530 und S5xT zur Instrumentierung von Reifenprüfständen eingesetzt. Die einzelnen Messnabensignale werden digitalisiert und für die KiRoad Tire Testing aufbereitet.

5260A

Die digitale Prüfstandselektronik wird in Kombination mit den Messnaben RoaDyn S220, S260, S530 und S5xT zur Instrumentierung von Reifenprüfständen eingesetzt. Die einzelnen Messnabensignale werden digitalisiert und für die KiRoad Tire Testing aufbereitet.
Hauptmerkmale / Vorteile
  • Digitale Prüfstandselektronik für DMS-basierte RoaDyn-Messnaben
  • 16-Bit-A/D-Wandler
  • Abtastrate bis zu 5 kHz
  • Grenzfrequenz Tiefpassfilter 500 Hz oder 1500 Hz
  • Signallaufzeit unter 1 ms (1500 Hz) bzw. 2,6 ms (500 Hz)
  • Für Messnaben RoaDyn S220, S260, S530 und S5xT
Die digitale Prüfstandselektronik dient zur Analog-digital-Wandlung und Übertragung von bis zu 22 Signalen, wovon 18 Kanäle für die Kraftsignale von bis zu sechs dreiachsigen DMS-Sensoren bestimmt sind. Alle Signale werden parallel gefiltert und danach simultan mit 16-Bit-AD-Wandlern digitalisiert. Die Daten werden seriell über eine RS-422 Schnittstelle zur Elektronik KiRoad Tire Testing (Typ 9820A) übertragen. Die Abtastrate beträgt je nach Typ und Einstellung in der Auswerteeinheit KiRoad Tire Testing entweder 2 kHz (CAN, Eternet) oder 5 kHz (analog od. EtherCAT). Die Grenzfrequenz der Tiefpassfilter beträgt je nach Typ 500 Hz oder 1500 Hz.