Beschleunigungsmesseinheiten AMU und IMU, für Crashtest-Anwendungen, mit DTI / DTI IMU

Diese sechsachsigen (IMU) und triaxialen (AMU) Beschleunigungssensoren messen Beschleunigungen an einer gegebenen Position, zum Beispiel einem Crashtest-Dummy.

DTI IMU

Diese sechsachsigen (IMU) und triaxialen (AMU) Beschleunigungssensoren messen Beschleunigungen an einer gegebenen Position, zum Beispiel einem Crashtest-Dummy.
Hauptmerkmale / Vorteile
  • Systeme für Beschleunigungsmessung in den drei Raumrichtungen
  • Antialiasing-Filter 4-polig, Grenzfrequenz 4 kHz
  • Abtastrate: 20 kHz
  • Sampling-ADC mit 16-Bit-Auflösung

Sowohl IMU als auch AMU sind Systeme zur Beschleunigungsmessung in Crashtest-Anwendungen. Während eine dreiachsige Beschleunigungsmesseinheit (AMU) lineare Beschleunigungen in den drei Raumrichtungen misst, erfasst eine sechsachsige Inertialmesseinheit (IMU) zusätzlich die Drehraten in den drei Koordinatenrichtungen. Beide Messeinheiten können in Crashtest-Dummies und Fahrzeuge sowie weitere Prüfobjekte eingebaut werden. Die integrierte DTI-Funktion (Digital Transducer Interface) erlaubt eine einfache Verkabelung und Konfiguration der Sensoren sowie eine effiziente digitale Datenerfassung.